URBAN NORDIC WALKING IN PALERMO: ZWISCHEN HEILIGEN UND HEIDNISCHEN GÖTTERN

  • Hafen

    Palermo

  • Schwierigkeitsgrad

    Schwer

  • Typ

    Kultur

  • Preis

    Erwachsene

    EUR40.0

  • Dauer Stunden

    4

  • Ausflugscode

    02SA

Beschreibung

Eine hinreißende Erfahrung an den eindrucksvollsten Orten Palermos - von den malerischen Gassen der Altstadt bis zum üppigen Grün der Villa Giulia - ganz nach den Prämissen des Nordic Walking verbinden wir im Einklang mit der Natur den Städtetourismus mit unserem Wunsch nach Wohlergehen.

Wir schnappen uns unsere Nordic Walking-Stöcke und brechen auf zu diesem unvergesslichen Abenteuer!



Was wir ansehen
  • Zentrum von Palermo
  • Vucciria-Markt
  • Skulptur des Genius von Palermo al Garraffo
  • Quattro Canti und der Palazzo Pretorio
  • Kirche Santa Catarina
  • Der monumentalen Fontana Pretoria
  • Das orientalische Viertel Kalsa
  • Die prächtigen Gärten der Villa Giulia (freie Zeit)
  • Das Foro Italico und die Cala


Was wir erleben
  • Wir verlassen den Hafen und verbinden unsere Erkundung von Palermo mit einem leichten, typisch nordischen Sport, dem so genannten Nordic Walking, das mit speziellen Stöcken ausgeführt wird, auf die man bei jedem Schritt Kraft ausübt.
  • Wir gehen durch die engen Gassen der Stadt, um die malerischsten Aussichten zu bewundern, und folgen einem Rundgang, der uns faszinierende Geschichten über die vielen Schutzheiligen und Gottheiten der Stadt Palermo offenbart, deren Bevölkerung seit Urzeiten eine starke Verbindung sowohl zur heidnischen als auch zu christlichen Spiritualität bewahrt hat.
  • Wir schlendern zwischen den bunten Ständen von Vucciria einher, dem ältesten und beliebtesten Markt von Palermo, wo man in einem engen Gewirr von Gassen und Plätzen frischen Fisch, Obst und Gemüse kaufen kann.
  • Vorbei an der Marmorskulptur des Genius von Palermo al Garraffo, einer alten Schutzgottheit der Stadt aus vorrömischer Zeit, geht es weiter zum Quattro Canti, auch „Piazza Villena“ genannt, das mit ihrer perfekt achteckigen Struktur das Herzstück des prächtigen Barocks von Palermo ist.
  • Nur ein paar Schritte weiter gelangen wir zum Palazzo Pretorio und dem daran angrenzenden gleichnamigen Platz und bewundern diesen Ort, der eines der eindrucksvollsten Wahrzeichen dieser Stadt ist. Wir besichtigen auch die Kirche Santa Caterina und lassen uns von ihrer prächtigen Fassade im Stil der Spätrenaissance faszinieren.
  • Bei der monumentalen Fontana Pretoria legen wir dann eine kurze Rast ein. Sie besteht aus zwei mit Treppen verbundenen konzentrischen Ringen auf denen eine Vielzahl von  Statuen angeordnet ist, die heidnische Götter der griechisch-römischen Mythologie darstellen.
  • Wir setzen unseren inspirierenden Spaziergang fort und erkunden das Viertel Kalsa, in dessen volkstümlich geprägten Gassen eine eine ganz außergewöhnliche orientalische Atmosphäre herrscht, verstärkt durch Monumente im arabisch-normannischen Stil. Wir betreten die wunderschönen Gärten der Villa Giulia, wo sich Alleen, Brücken, Hügel und Wasserbecken aneinanderreihen und erblicken hier eine weitere Skulptur des Genius von Palermo.
  • Nachdem wir ein wenig freie Zeit in der Villa Giulia verbringen konnten, treten wir beschwingt den Rückweg an und passieren das Foro Italico, eine große, direkt am Meer entlang führende städtische Grünanlage. So walken wir an La Cala vorbei, einem Meeresbogen, der sich an der Stelle der ältesten Hafenanlage Palermos befindet, bis wir wieder den Pier erreichen, an dem unser Schiff vor Anker liegt.

Wissenswertes
  • Der Ausflug wird nicht empfohlen für Reisende mit eingeschränkter Mobilität.
  • Für jeden Teilnehmer stehen Nordic Walking Stöcke sowie ein Imbiss und ein Energydrink bereit.
  • Mindestalter: 12 Jahre.
  • Mindestgröße: 150 cm.
  • Es empfiehlt sich das tragen Sportschuhe, vorzugsweise stollenschuhe.?