DER CHARME VON HAKODATE

  • Hafen

    Hakodate (Japan)

  • Schwierigkeitsgrad

    Moderat

  • Typ

    Besichtigungen, Kultur

  • Preis

    Erwachsene

    USD100.0

  • Dauer Stunden

    5

  • Ausflugscode

    02RI

Beschreibung

Dieser wundervolle Ausflug lässt uns die Stadt Hakodate im Rahmen dreier Aufenthalte erkunden, die uns deren Schönheiten und Besonderheiten offenbaren: Wir unternehmen eine spektakuläre Seilbahnfahrt auf den Gipfel des Bergs Hakodate und genießen von dort die atemberaubende Aussicht, wir besuchen eine einzigartige sternförmig angelegte Festung, die zu einem Park umfunktioniert wurde, der im Wechsel der Jahreszeiten in stets neuen Farben erstrahlt, und gönnen uns schließlich einige Momente der Stille und des Friedens in einem katholischen Kloster.



Was wir ansehen
  • Eindrucksreiche Fahrt mit der Seilbahn Hakodate-yama
  • Prachtvolle Aussicht vom Gipfel des Bergs Hakodate
  • Hakodate Asaichi: Fischmarkt am Morgen
  • Mittagessen mit Fischspezialitäten (mit 1500-Yen-Voucher zum Ausgeben)
  • Festung Goryokaku, spektakuläre sternförmige Anlage
  • Spaziergang durch die prachtvollen Gärten der Anlage
  • Turm von Goryokaku: atemberaubende Aussicht aus 100 m Höhe
  • Trappistinnenkloster


Was wir erleben
  • Unser Ausflug beginnt an Bord der Hakodate-yama-Seilbahn, mit der man in nur 3 Minuten auf den Gipfel des Bergs Hakodate gelangt, von wo aus wir den Blick über die gesamte Stadt und das Meer zu unseren Füßen schweifen lassen können – ein Anblick, den wir einfach fotografisch festhalten müssen.
  • Wir setzen unsere Erkundungstour der Stadt fort und besuchen die Goryokaku-Festung, eine sternförmig angelegte Verteidigungsanlage, die vor ungefähr 150 Jahren zum Schutz von Hakodate gebaut wurde. Inzwischen wurde sie zu einem prachtvollen Park umgebaut, der für seine 1600 Kirschbäume bekannt ist.
  • Wir spazieren durch dieses üppige Grün, das zu jeder Jahreszeit eine wahrhaft fantastische Kulisse bietet, die dominiert wird vom zarten Rosa im Frühling während der Kirschbaumblüte, vom funkelnden Smaragdgrün des Sommers, vom kräftigen Rot des Herbstlaubs und schließlich vom reinen Weiß des Winters.
  • Als Nächstes erklimmen wir den Goryokaku-Turm, der mit seiner stattlichen Höhe von über 107 m herrliche Ausblicke auf die gesamte Festungsanlage und die umliegenden Berge bietet.
  • Unser letztes Ziel ist das Trappistinnenkloster von Hakodate, das 1898 von acht französischen Nonnen gegründet wurde. Wir bestaunen die roten Ziegelsteingebäude, die ein unvergleichliches Gefühl der Ruhe und des Friedens umgibt, das man insbesondere im gepflegten Garten spüren kann, und erfahren mehr über das Leben der Nonnen vor Ort.