DAS BESTE VON ABU DHABI UND EIN MITTAGESSEN FÜR SCHEICHS IM EMIRATES PALACE

  • Hafen

    Abu Dhabi

  • Schwierigkeitsgrad

    Leicht

  • Typ

    Besichtigungen, Kultur, Shopping

  • Preis

    Erwachsene

    EUR175.0

  • Dauer Stunden

    6.5

  • Ausflugscode

    02PP

Beschreibung

Majestätische Monumente, hoch aufragende Wolkenkratzer, Museen von historischem Interesse und das exklusive Emirates Palace, wo uns ein üppiges Mittagessen erwartet: Abu Dhabi ist eine Stadt von enormer Vielfalt, die mit ihrer Architektur und spektakulärer Skyline beeindruckt.



Was wir ansehen
  • Al Ittihad-Platz
  • Corniche
  • Skyline
  • Heritage Village
  • Zayed Centre
  • Exklusives Mittagessen im Emirates Palace Hotel
  • Fotostopp am -Wahat Al Karama-Aussichtspunkt.: Scheich-Zayid-Moschee
  • Die Inseln Yas und Saadiyat


Was wir erleben
  • Vom Hafen aus führt unser Ausflug in die kosmopolitische Hauptstadt der arabischen Emirate zunächst zum Al Ittihad-Platz, dessen Name im Arabischen „Vereinigung“ bedeutet. Hier haben Sie Gelegenheit, die riesige Kaffeekanne und den Weihrauchbrenner aus weißem Elfenbein zu fotografieren.
  • Auch die nächste Etappe beinhaltet einen Fotostopp: Von der Corniche, der spektakulären Strandpromenade, bietet sich ein vorzüglicher Ausblick auf zahlreiche ultramoderne Wolkenkratzer aus Glas, gleißend weiße Moscheen und elegante Wohngebäude, die der Stadt den Beinamen „Manhattan des Persischen Golfs“ eingebracht haben.
  • Im Anschluss besuchen wir das Heritage Village, eine Dorfanlage mit einem kleinen Museum und Behausungen, die uns das alltägliche Leben der Ansässigen vor Augen führen, wie es bis zur Entdeckung des Erdöls Ende der 1950er Jahre aussah.
  • Es folgt ein Besuch im „Zayed Centre“, wo wir Einblick in das Leben des Gründers der Vereinigten Arabischen Emirate erhalten: Scheich Zayid war ein Mann des Volkes, der seiner Nation und der gesamten Welt immense Dienste erwiesen hat und für seine Gerechtigkeit, Großzügigkeit und Hilfsbereitschaft gegenüber den Bedürftigsten bekannt war.
  • In diesem Zentrum können wir auch zwei zusätzliche Galerien besichtigen, welche uns die ersten Tage nach der Entdeckung des Erdöls durch das Unternehmen ADCO im fernen Jahr 1958 nahe bringen. Ein weiterer Bereich ist der Polizei von Abu Dhabi von ihren Anfängen bis in die heutige Zeit gewidmet.
  • Die nächste Etappe unseres Ausflugs ist das Emirates Palace Hotel, wo wir den Charme von Abu Dhabi in all seiner Intensität erleben und ein köstliches Mittagessen einnehmen werden.
  • Wir legen einen Fotostopp am Wahat Al Karama-Aussichtspunkt. Von hier aus können wir der Scheich-Zayid-Moschee anschauen, einer der imposantesten Moscheen der Welt, in der bis zu 40.000 Gläubige Platz finden. Sie ist eine echte Oase des Friedens, in der sich viele typische architektonische Elemente verschiedener Regionen der islamischen Welt zu einer charakteristischen Einheit verbinden. So sind ihre Bögen vorwiegend maurisch, während die Minarette von klassisch arabischem Stil sind. Der für den Bau verwendete Marmor stammt aus Italien und die 96 Säulen im Inneren sind mit Perlmutt intarsiert. Die Moschee umfasst über 80 Kuppeln, ungefähr 1000 Säulen, zahlreiche mit 24-karätigem Gold vergoldete und mit Swarovski-Kristallen besetzte Lüster und den größten handgeknüpften iranischen Teppich der Welt mit einem Gewicht von 35 Tonnen. Die Außenbrunnen entlang der Bogengänge spiegeln die Säulen der Moschee wieder, die nachts mit einem einzigartigen Lichtsystem farbig angeleuchtet werden.
  • Unternehmen dann eine Panoramatour entlang der Brücken, die Abu Dhabi mit dem Festland verbinden. In unserer Richtung liegen die Insel Yas, bekannt für ihre Formel-1-Rennstrecke und die Ferrari World, und die Insel Saadiyat, wo in den kommenden Jahren Niederlassungen einiger renommierter Museen ihre Tore öffnen werden, u. a. das Guggenheim und der Louvre Abu Dhabi.
  • Nach unserer Panoramatour kehren wir zum Hafen zurück.

Wissenswertes
  • Die Plätze sind begrenzt, reservieren Sie bitte frühzeitig.
  • Gäste müssen in angemessener, eleganter, nicht zu knapper oder durchsichtiger Kleidung erscheinen.