DIE SPEKTAKULÄREN BERGE DER HIGHLANDS

  • Hafen

    Oban

  • Schwierigkeitsgrad

    Moderat

  • Typ

    Nicht verfügbar

  • Preis

    Erwachsene

    EUR125.0

  • Dauer Stunden

    8

  • Ausflugscode

    02M1

Beschreibung

Wir fahren durch die bergige Landschaft der schottischen Highlands und genießen atemberaubende Ausblicke, die zu den schönsten in ganz Schottland zählen, zum Teil auch aus der Vogelperspektive während der Fahrt mit einer spektakulären Seilbahn.



Was wir ansehen
  • Küste des Fjords Loch Linnhe
  • Glen Nevis Tal
  • Seilbahn auf den Berg Aonach Mor
  • Imbiss auf dem Gipfel
  • Fort William: Mittagessen auf eigene Faust
  • Glencoe Tal
  • Rannoch Moor und Tyndrum
  • Burgruine des Kilchurn Castle


Was wir erleben
  • Wir verlassen Oban mit dem Bus und fahren entlang der malerischen zerklüfteten Küste des großen Fjords Loch Linnhe, der tief ins Landesinnere hineinschneidet und uns traumhafte Ausblicke bietet.
  • Wir fahren hinein ins Glen Nevis Tal , eines der schönsten Täler in ganz Schottland, über dem der Gipfel des Ben Nevis, des höchsten Bergs der Region, aufragt.
  • Wir erreichen die Hänge des Bergs Aonach Mor. Hier fahren wir mit einer spektakulären Seilbahn, die über eine Strecke von fast zweieinhalb Kilometern über einer atemberaubenden Naturkulisse dahinschwebt, hinauf zum Gipfel.
  • Oben angelangt, genießen wir vom Restaurant mit Panoramaterrasse aus den herrlichen Blick auf den Ben Nevis, der mit einer Größe von 1.344 Metern in den Himmel ragt. Hier wird uns ein köstlicher Imbiss in Form von Kaffee und Keksen serviert.
  • Nun fahren wir mit der Seilbahn zurück ins Tal und machen Halt in Fort William, einem reizvollen Städtchen an der Spitze des Loch Linnhe, wo wir Zeit zur freien Verfügung haben, um auf eigene Faust etwas zu Mittag zu essen.
  • Wir setzen die Fahrt fort und durchqueren das von imposanten Bergen gesäumte Glencoe Tal, wo wir einige der eindrucksvollsten Naturschönheiten der Highlands bewundern können. Genau hier fand im Jahr 1692 das geschichtsträchtige Zusammentreffen der beiden Clans MacDonald und Campbell statt. Wir legen einen kurzen Halt ein, um die imposanten Bergpanoramen, die bei Ausflüglern und Wanderern sehr beliebt sind, ganz auf uns wirken zu lassen.
  • Die Fahrt geht weiter durch das einsame und surreal anmutende Rannoch Moor, eine ausgedehnte Moorlandschaft mit Heidekraut, Grasland mit Erika und vom Wind geformten Kiefern.
  • Wir fahren hinunter in das Städtchen Tyndrum, das im 19. Jahrhundert als Goldgräberstadt entstand. Hier machen wir eine Erholungspause, bevor wir den Rückweg antreten.
  • Auf der Rückfahrt nach Oban sehen wir die malerische Burgruine von Kilchurn Castle, das aus dem 13. Jahrhundert stammt. Die Ruine spiegelt sich im Wasser des von Bergen umgebenen Loch Awe und ist eines der beliebtesten Fotomotive Schottlands.