EIN SPAZIERGANG DURCH NEWCASTLE

  • Hafen

    Newcastle

  • Schwierigkeitsgrad

    Schwer

  • Typ

    Nicht verfügbar

  • Preis

    Erwachsene

    EUR65.0

  • Dauer Stunden

    3.5

  • Ausflugscode

    02LY

Beschreibung

Dieser Ausflug ist ganz und gar der Erkundung von Newcastle gewidmet, einer wichtigen, charakteristischen englischen Stadt, die am Nordufer des Flusses Tyne liegt. In einer überraschenden Verschmelzung von Vergangenheit und Moderne besticht die Stadt mit alten Gebäuden und Monumenten, die sich mit futuristischen Brücken und Bauten abwechseln. Zu Fuß besichtigt man sie am besten, um die Harmonie aus alt und neu aus nächster Nähe zu erleben.



Was wir ansehen
  • Altstadt von Newcastle: elegante Viktorianische Gebäude und das Greys Monument
  • Mosley Street, die 1881 als erste Straße der Welt mit elektrischer Straßenbeleuchtung ausgestattet wurde
  • Anglikanische Kirche und die Burg von Newcastle
  • Historische Brücken über den Tyne
  • Fotostopp an der Stahlskulptur „Engel des Nordens“


Was wir erleben
  • Den Hafen von Tyne mit dem Bus verlassend fahren wir nach Newcastle, das am Nordufer des Flusses Tyne in der englischen Grafschaft Tyne and Wear in Northumberland liegt – unweit der schottischen Grenze.
  • Gegründet wurde die Stadt zur Römerzeit mit dem Namen Pons Aelius als Vorposten des Hadrianswalls. Ihren heutigen Namen erhielt sie um das Jahr 1000 herum, als dort eine neue normannische Burg (nämlich das new castle) errichtet wurde. Im Lauf der industriellen Revolution entwickelte sich die Stadt zu einem wichtigen Kohlebergbauzentrum sowie einem maßgebenden Knotenpunkt für den Schiffsbau und den Handel mit Skandinavien. Heute ist Newcastle eine bedeutsame Universitätsstadt und ein einflussreiches Handelszentrum, nicht zuletzt dank des blühenden Handelshafens, der eine für das gesamte Territorium äußerst wichtige Schiffswerft beherbergt.
  • Wir beginnen unsere Tour mit einem Spaziergang durch die Altstadt und bewundern einige elegante Gebäude aus der Viktorianischen Zeit, die die schönen Straßen säumen, und kommen am Denkmal für Earl Grey vorbei, das zu Ehren des berühmten liberalen Premierministers errichtet wurde, der das englische Wahlsystem modernisierte, und der heute vermutlich besser durch die gleichnamige Teesorte bekannt ist.
  • Weiter geht es über die berühmte Mosley Street, die 1881 als erste Straße der Welt mit elektrischer Straßenbeleuchtung ausgestattet wurde.
  • Schließlich erreichen wir die eindrucksvolle anglikanische Kathedrale von Newcastle, die 1448 in gotischem Stil zu Ehren des Heiligen Nikolaus errichtet wurde, sowie die 1168 von Heinrich II. eingeweihte Burg von Newcastle, die auch als Castle Keep bekannt ist, und der die Stadt ihren Namen verdankt. Die Burg verblüfft durch ihre hohen Mauern und riesigen Säle, deren normannischen Wurzeln unverkennbar sind.
  • Abgeschlossen wird unser Ausflug mit einem Spaziergang entlang des Tyne-Ufers, von wo aus wir die historischen Brücken der Stadt bestaunen können, wie die High Level Bridge und die futuristische Millennium Bridge.
  • Anschließend steigen wir wieder in den Bus und fahren aus der Stadt hinaus, wo wir einen Fotostopp an einem außergewöhnlichen Kunstwerk einlegen: Der Engel des Nordens ist eine moderne Skulptur aus Stahl, die einen Engel mit ausgebreiteten Flügeln darstellt und mit ihren 20 m Höhe die umgebende Landschaft überragt.
  • Jetzt ist es an der Zeit, zum Schiff zurückzukehren. Dabei fahren wir durch das zauberhafte Umland von Newcastle, wo einst die Kohlebergwerke florierten, denen die Stadt größtenteils ihre Entwicklung in der modernen Zeit verdankt.

Wissenswertes
  • Es ist eine beschränkte Anzahl an deutschsprachigen Reiseführern vorhanden; sollten jedoch keine verfügbar sein, findet der Ausflug in englischer Sprache statt.