AUF DEN SPUREN DER RÖMER: DER HADRIANSWALL

  • Hafen

    Newcastle

  • Schwierigkeitsgrad

    Moderat

  • Typ

    Kultur

  • Preis

    Erwachsene

    EUR90.0

  • Dauer Stunden

    4.5

  • Ausflugscode

    02LR

Beschreibung

Wir machen eine Reise in die Zeit der Römer, bei der wir einem Teil des langen Hadrianswalls folgen und einige Kastelle und Siedlungen besichtigen, die uns einen Eindruck des Lebens vor zweitausend Jahren vermitteln.



Was wir ansehen
  • Panoramatour im Tyne Valley
  • Hadrianswall
  • Römisches Kastell von Chesters
  • Fort in Cawfields
  • Spontane Fotopausen


Was wir erleben
  • Wir machen eine erholsame Panoramatour durch die sanfte Hügellandschaft der Pennine Hills und folgen dabei dem Lauf des Flusses Tyne, der uns in Richtung Westen führt.
  • Vor unseren Augen taucht der Hadrianswall auf, die imposante Befestigungsanlage, die die Römer ab 122 n. Chr. als Außengrenze ihres Imperiums errichteten, und die ihr Gebiet vor den Überfällen der Barbaren schützen sollte. Noch heute sind beachtliche Teile der Mauer erhalten, die seit 1987 zum UNESCO-Welterbe zählen.
  • Wir folgen dem Verlauf der antiken Befestigungsmauer und erreichen das römische Kastell von Chesters (oder Cilurnum), das zu den besterhaltenen entlang des Walls zählt. Umgeben von Wäldern und Wiesen, mit Blick auf die Ufer eines Flusses, beherbergte es einst eine Kavalleriegarnison. Heute können wir noch die Reste einer Brücke, einige Räume der Wachstube und eine Therme bewundern.
  • Wir setzen unsere Fahrt am Hadrianswall entlang fort und legen am Fort von Cawfields eine kurze Pause ein. Hier handelt es sich um ein typisches Beispiel für die so genannten Meilenkastelle, die in regelmäßigen Abständen von etwa eineinhalb Kilometern für die Garnisonen errichtet wurden, während die Abschnitte dazwischen von jeweils zwei, etwa 500 Meter voneinander entfernten, Wachtürmen gesichert wurden.
  • Während der Fahrt auf den Spuren des Walls machen wir, sofern es die Zeit erlaubt, einige Fotopausen, damit wir dieses grandiose Bauwerk besser auf uns wirken lassen können und die herrliche umgebende Landschaft bewundern können, die sich über das gesamte Tyne Valley erstreckt.

Wissenswertes
  • Das Kastell von Chesters ist nur zu Fuß über einen steilen, unbefestigten Weg zu erreichen.
  • Der Ausflug wird nicht empfohlen für Reisende mit eingeschränkter Mobilität oder Rollstuhlfahrer.