DIE FASZINATION UND MAGIE EINES URALTEN MAORI-DORFES

  • Hafen

    Rarotonga

  • Schwierigkeitsgrad

    Moderat

  • Typ

    Besichtigungen, Kultur

  • Preis

    Erwachsene

    EUR110.0

  • Dauer Stunden

    3.5

  • Ausflugscode

    02KH

Beschreibung

Uralte, faszinierende und geheimnisumwobene Ruinen erwarten uns im Regenwald, um uns von Schlachten, uralten Riten und jahrtausendealten Traditionen zu erzählen. Auch ein wieder aufgebautes Dorf, wo die modernen Nachfahren des Gründers die Besucher mit einer wunderschönen Begrüßungszeremonie empfangen und herrliche Ausblicke vom Maungaroa so weit das Augen reicht gehören dazu.



Was wir ansehen
  • Uralte Maori-Siedlung Highland Paradise
  • Spektakuläre Ausblicke vom Berg Maungaroa
  • Traditionelle Willkommenszeremonie (Karakia)
  • Besichtigung der Stätte mit fachkundigen einheimischen Reiseführern
  • Erkundung der Steinruinen im Regenwald
  • Kleine Erfrischung zum Abschluss


Was wir erleben
  • Das Ziel unseres Ausflugs ist ein uraltes Maori-Dorf, das heute als Highland Paradise bekannt ist, und sich in den Anhöhen des Maungaroa befindet. Von dort aus haben wir fantastische Blicke über die Insel Rarotonga.
  • Bei unserer Ankunft werden wir mit einer traditionellen Begrüßungszeremonie empfangen, auch Karakia genannt, die uns sofort in eine uralte Welt aus Ritualen und magischem Glauben mitnimmt.
  • In Begleitung von fachkundigen Reiseführern, die zum Großteil vom obersten Häuptling Tinomano abstammen, der in den vergangenen Jahrhunderten die Siedlung gründete, erkunden wir das Dorf. Dabei können wir typische, nachgebaute Wohnhäuser, heilige Stätten, wo die Ahnen beteten und Menschenopfer erbrachten, einen unterirdischen Ofen und Zeugnisse des Alltagslebens bewundern.
  • Danach verlassen wir das wieder aufgebaute Dorf, um uns zu Fuß in den Regenwald aufzumachen, wo Archäologen zahlreiche Steinruinen anderer benachbarter Siedlungen freigelegt haben, die es uns ermöglichen, die Geschichte und wechselvollen Ereignisse der Ureinwohner von Maungaroa wieder aufleben zu lassen, wo harte Kämpfe ausgetragen wurden und Generationen von Maori bis in die 1920er-Jahre gelebt haben, bis die christliche Kolonisierung die Aufgabe der Siedlung angeordnet hat.
  • Zum Abschluss unseres Besuchs begeben wir uns zum Learning Centre.Hier wird uns eine kleine Erfrischung angeboten, um die Verbundenheit, die wir mit diesem entlegenen und faszinierenden Ort bereits spüren, zu besiegeln.

Wissenswertes
  • Mindestalter: 12 Jahre.
  • Der Ausflug wird nicht empfohlen für Reisende mit eingeschränkter Mobilität.
  • Es ist eine beschränkte Anzahl an deutschsprachigen Reiseführern vorhanden; sollten jedoch keine verfügbar sein, findet der Ausflug in englischer Sprache statt.