FORTH BRIDGES UND HOPETOUN HOUSE

  • Hafen

    Newhaven

  • Schwierigkeitsgrad

    Leicht

  • Typ

    Besichtigungen, Kultur

  • Preis

    Erwachsene

    EUR70.0

  • Dauer Stunden

    4

  • Ausflugscode

    02KD

Beschreibung

Dauer: ca. 3 Std. Von Leith aus fahren Sie im Bus ins Zentrum Edinburghs. Diese Stadt ist das wirtschaftliche, kulturelle und politische Zentrum Schottlands, in einmaliger Lage auf zerklüfteten Felsen und den Resten eines erloschenen Vulkans gelegen und vom alles überragenden Edinburgh Castle beherrscht. Wir verlassen die Stadt in Richtung Norden nach Fife und die einzigartigen Brücken des Firth of Forth. Die von 1883 bis 1890 erbaute Eisenbahnbrücke überspannt den 2,5 km breiten Meeresarm und gilt als eine der größten Errungenschaften viktorianischer Ingenieurskunst. Die Errichtung von Forth Road Bridge 1964, einer modernen Hängebrücke im Westen der Eisenbahnbrücke, beendete den über 900 Jahre währenden Fährverkehr. Am Südufer des Firth halten wir in Hopetoun House, einer Perle des europäischen architektonischen Erbes und unzweifelhaft Schottlands edelstes Herrenhaus, eines der prächtigsten Werke der beiden schottischen Architekten Sir William Bruce und William Adam. Das Innere des Hauses ist mit opulenten Vergoldungen in klassischen Motiven ausgeschmückt und spiegelt die aristokratische Grandezza des frühen 18. Jahrhundert wieder. Im 100 Morgen großen Park spaziert man durch Waldlandschaften, den Red Deer Park und den mit einem Teppich aus Wildblumen ,,übersäten" Spring Garden.


Wissenswertes

Anmerkung: Begrenzte Teilnehmerzahl. Reservieren Sie bitte frühzeitig.