FACETTENREICHES WALES: DÖRFER, BURGEN UND EINE DAMPFEISENBAHN

  • Hafen

    Liverpool

  • Schwierigkeitsgrad

    Moderat

  • Typ

    Besichtigungen, Kultur

  • Preis

    Erwachsene

    EUR155.0

  • Dauer Stunden

    8

  • Ausflugscode

    02K5

Beschreibung

Wir lassen uns verzaubern von der erhabenen Landschaft und der zeitlosen Atmosphäre in Wales, dem Land, in dem es mehr Burgen pro Quadratkilometer gibt als irgendwo sonst in Europa. Wir fahren in einer faszinierenden Dampfeisenbahn, bewundern Dörfer und ländliche Szenerien und spazieren durch eine imposante alte Festung.



Was wir ansehen
  • Walisische Landschaften
  • Gebirgspass Horseshoe Pass
  • Ort Llangollen
  • Fahrt mit einer Dampfeisenbahn
  • Mittagspause
  • Besichtigung von Chirk Castle


Was wir erleben
  • Wir verlassen den Hafen von Liverpool mit dem Bus und fahren über die Halbinsel Wirral Richtung Süden nach Wales – die Region mit einer der interessantesten Naturlandschaften des Vereinigten Königreichs, die für ihre außergewöhnliche zerklüftete Küste und die hügelreichen Nationalparks bekannt ist.
  • Unsere Route führt uns über den Gebirgspass Horseshoe Pass, der uns einige der spektakulärsten Ausblicke von ganz Wales bietet.
  • Wieder unten im Tal machen wir Halt in dem Ort Llangollen, um dessen Ursprung sich alte Legenden ranken, und gönnen uns eine Pause in Form eines Einkaufsbummels durch die kleinen Läden entlang der Hauptstraße.
  • Unser nächstes Ziel ist der Abfahrtsbahnhof der historischen Eisenbahn Llangollen Railway**, eine Bahntrasse, auf der der Zugverkehr 1964 eingestellt wurde, die eine Gruppe von Freiwilligen jedoch für Besucher wieder zum Leben erweckt hat.
  • Wir steigen in eine Dampfeisenbahn, die einige Kilometer durch das Tal des Flusses Dee schnauft; eine zeitlos schöne Landschaft, in der die Vergangenheit bald nicht mehr von der Gegenwart zu unterscheiden ist.
  • Unsere Zeitreise endet in Carrog, von wo aus wir mit dem Bus in eines der Hotels der Gegend fahren, um bei einer entspannenden Pause das Mittagessen zu genießen.
  • Der Nachmittag ist der Besichtigung von Chirk Castle* gewidmet, einer imposanten Burg, die König Edward I. um 1295 erbauen ließ und die von einem traumhaften Park umgeben ist. Seit ihrem Bau wurde sie ständig bewohnt und im Laufe der Zeit immer wieder umgebaut, sodass sie heute ein interessantes Beispiel für das Zusammenspiel unterschiedlicher Baustile ist.
  • Wir bewundern den Adam‘s Tower, der noch heute erahnen lässt, wie die Burg früher ausgesehen haben muss und in dem sich – geschützt durch mehr als vier Meter dicke und heute noch sehr gut erkennbare Mauern – das beeindruckende Verlies befand.
  • Die Burg liegt inmitten äußerst gepflegter, prachtvoller Gärten. Wir schlendern über die Wege durch die kunstvoll angelegten Rabatte, erfreuen uns an den unzähligen Blütensträuchern und nutzen die Gelegenheit, das Bollwerk der Festung aus der Nähe zu betrachten.
  • Nach der Besichtigung fahren wir zurück zum Hafen, nicht ohne jedoch uns auf dem Rückweg noch von der wunderschönen walisischen Landschaft zu verabschieden.