DAS BESTE VON ABU DHABI MIT BESUCH DER GROSSEN MOSCHEE UND MITTAGESSEN IM EMIRATES PALACE (endet am Flughafen)

  • Hafen

    Abu Dhabi

  • Schwierigkeitsgrad

    Leicht

  • Typ

    Besichtigungen, Kultur, Shopping

  • Preis

    Erwachsene

    EUR220.0

  • Dauer Stunden

    7.0

  • Ausflugscode

    02JV

Beschreibung

Im Rahmen dieses Ausflugs lernen wir das Beste von Abu Dhabi kennen, der sehr modernen und äußerst reichen Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate. In dieser kosmopolitischen, multikulturellen Stadt trifft Tradition auf Innovation.



Was wir ansehen
  • Al-Ittihad-Platz
  • Corniche und eindrucksvolle Skyline von Abu Dhabi
  • Heritage Village
  • Sheikh Zayed Exhibition mit Scheich-Zayid-Fotogalerie
  • Besuch und Mittagessen im Emirates Palace
  • Scheich-Zayid-Moschee


Was wir erleben
  • Wir beginnen unseren Ausflug mit einem ersten Fotostopp am Al-Ittihad-Platz (dessen Name „Union“ bedeutet), um die dort aufgestellten spektakulären elfenbeinweißen Monumente zu verewigen, zu denen sogar eine große Kaffeekanne und ein Räuchergefäß gehören, die für die lange Tradition und Gastfreundschaft Arabiens stehen.
  • Unsere Tour führt uns anschließend zur Corniche, der mehrere Kilometer langen, prachtvollen Promenade, von der aus wir die eindrucksvolle Skyline der Stadt mit ihren zahlreichen ultramodernen Wolkenkratzern aus Glas und ihren eleganten Wohnhäusern, die Abu Dhabi den Spitznamen das „Manhattan des Persischen Golfes“ eingebracht haben.
  • Im Anschluss besuchen wir das Heritage Village, eine Dorfanlage mit einem kleinen Museum und Behausungen, die uns das alltägliche Leben der Einheimischen vor Augen führen, wie es bis zur Entdeckung des Erdöls Ende der 1950er Jahre aussah.
  • Als Nächstes besichtigen wir die Sheikh Zayed Exhibition, ein Museum innerhalb eines traditionellen Dorfes, wo wir Einblick in das Leben des Gründers der Vereinigten Arabischen Emirate erhalten: Scheich Zayid war ein Mann des Volkes, der seiner Nation und der gesamten Welt immense Dienste erwiesen hat und für seine Gerechtigkeit, Großzügigkeit und Hilfsbereitschaft gegenüber den Bedürftigsten bekannt war. Eine Sammlung an Fotografien Scheich Zayids und vieler weiterer royaler Personen und regionaler sowie internationaler Autoritäten bedeckt die Wände des Museums, in dem sich auch zahlreiche persönliche Gegenstände des Sultans befinden, wie dessen Lieblingsjagdgewehre.
  • Im Museum können wir auch zwei zusätzliche Galerien besichtigen, welche uns die ersten Tage nach der Entdeckung des Erdöls durch das Unternehmen ADCO im fernen Jahr 1958 nahe bringen. Ein weiterer Bereich ist der Polizei von Abu Dhabi von ihren Anfängen bis in die heutige Zeit gewidmet.
  • Die nächste Etappe unseres Ausflugs ist das Emirates Palace Hotel, wo wir den Charme von Abu Dhabi in all seiner Intensität erleben und ein köstliches Mittagessen einnehmen werden. Das Luxushotel mit Blick auf den Persischen Golf besticht nicht zuletzt durch seine typisch arabische Architektur mit 114 kleineren Kuppeln, die die Farbvielfalt von Sand und Stein widerspiegeln, und der großen, über 70 m hohen Kuppel. Die Verzierungen aus Gold, Perlmutt und Kristallglas im Inneren werden von 1002 Kronleuchtern erhellt, von denen der größte über 2 Tonnen wiegt.
  • Nun fahren wir zur Scheich-Zayid-Moschee einer der imposantesten Moscheen der Welt, in der bis zu 40.000 Gläubige Platz finden. Sie ist eine echte Oase des Friedens, in der sich viele typische architektonische Elemente verschiedener Regionen der islamischen Welt zu einer charakteristischen Einheit verbinden. So sind ihre Bögen vorwiegend maurisch, während die Minarette von klassisch arabischem Stil sind. Der für den Bau verwendete Marmor stammt aus Italien und die 96 Säulen im Inneren sind mit Perlmutt intarsiert. Die Moschee umfasst über 80 Kuppeln, ungefähr 1000 Säulen, zahlreiche mit 24-karätigem Gold vergoldete und mit Swarovski-Kristallen besetzte Lüster und den größten handgeknüpften iranischen Teppich der Welt mit einem Gewicht von 35 Tonnen. Die Außenbrunnen entlang der Bogengänge spiegeln die Säulen der Moschee wieder, die nachts mit einem einzigartigen Lichtsystem farbig angeleuchtet werden.
  • Im Anschluss an den Besuch der Moschee erreichen wir den Flughafen von Abu Dhabi, wo unser Ausflug endet.

Wissenswertes

Für den Besuch des Emirates Palace ist eine elegant-lässige Kleidung vorgeschrieben. Es empfiehlt sich daher keine tief ausgeschnittenen oder durchsichtigen Kleidungsstücke, kurze Hosen, Jeans, T-Shirts oder Turnschuhe zu tragen, sondern ein Hemd mit Kragen und geschlossene Schuhe (den Damen steht es frei, offene Schuhe zu tragen).

Die verfügbaren Plätze sind begrenzt. Es wird empfohlen, rechtzeitig zu buchen.

Es empfiehlt sich das Tragen lässig-eleganter Kleidung (ein Hemd mit Kragen ist empfehlenswert; keine sportlichen Schuhe, T-Shirts, Jeans oder kurzen Hosen) und geschlossener Schuhe (den Damen steht es frei, offene Schuhe zu tragen).

Für den Zutritt zur Moschee ist Kleidung vorgeschrieben, die dem religiösen Charakter einer Kultstätte angemessen ist. Insbesondere sehen die Vorschriften vor, dass die Damen sich das Haupt mit einem Schal oder einem Tuch bedecken und knöchelbedeckende, weite Hosen oder lange und langärmlige, die Handgelenke bedeckende Kleider tragen müssen. Kurze Hosen, Strandbekleidung, ärmellose Kleider, anliegende/durchsichtige Kleidungsstücke sind zu vermeiden. Die Herren müssen lange Hosen und Hemden (mit langem oder kurzem Arm) tragen, Oberteile ganz ohne Ärmel sind nicht erlaubt. Eventuelle Tätowierungen müssen bedeckt werden. Außerdem muss man zum Betreten der Moschee die Schuhe ausziehen. Bitte halten Sie sich unbedingt an diese Vorschriften, damit Ihnen der Zutritt zur Moschee nicht verwehrt wird.

Aufgrund einer behördlichen Verfügung darf das Grabmal von Scheich Zayid nicht fotografiert werden.

Der Ausflug ist für Reisende möglich, deren Abflugzeit nach 20:30 Uhr liegt.