IM HERZEN JAPANS: SHINTOISTISCHE SPIRITUALITÄT UND HANDWERKSKUNST

  • Hafen

    Sasebo

  • Schwierigkeitsgrad

    Moderat

  • Typ

    Besichtigungen, Kultur

  • Preis

    Erwachsene

    USD99.0

  • Dauer Stunden

    6.5

  • Ausflugscode

    02JR

Beschreibung

Ein aufregender Ausflug, bei dem wir einige Perlen im Landesinneren erkunden: einen prächtigen Shinto-Schrein in atemberaubender Lage am Hang eines Hügels und einen Themenpark rund ums Porzellan mit zahlreichen interessanten Aktivitäten.



Was wir ansehen
  • Besuch des Shinto-Schreins Yutoku Inari 
  • Spektakuläre leuchtend rote Architektur 
  • Besuch des Themenparks Arita Porcelain Park auf eigene Faust 
  • Nachbau des Dresdner Zwingers: Porzellansammlung 
  • Verkostung von Bier und Sake 
  • Porzellanwerkstatt (Eintritt nicht inbegriffen) 
  • Mittagessen im Park 
  • Shopping in einem Souvenirladen


Was wir erleben
  • Wir steigen in einen Bus und fahren ins Landesinnere zum Yutoku-Inari-Schrein, einem der drei wichtigsten Shinto-Schreine in Japan, die Inari, dem Gott des Reises und des Wohlstands gewidmet sind.
  • Wir bewundern die außergewöhnliche Architektur des Schreins, dessen Haupthallen sich am Hang eines Hügels erheben, gestützt von einer 18 Meter hohen, gänzlich roten Terrasse. Hier beginnt eine Folge von Torii, die bis zum obersten Punkt des Hügels führt, von wo aus wir zauberhafte Ausblicke genießen können.
  • Dann fahren wir in das Städtchen Arita und besuchen den Themenpark Arita Porcelain Park, wo mitten in Japan ein Teil von Deutschland nachgebaut wurde.
  • Wir bewundern die Konturen des Dresdner Zwingers, der sowohl innen wie außen eine perfekte Nachbildung des Original darstellt. Hier befinden sich in einem Flügel eine schöne Sammlung wertvollen europäischen Porzellans sowie die berühmten Arita-yaki, prachtvolle Handarbeiten aus verzierter Keramik, die typisch sind für die Stadt Arita.
  • Der Park hat außerdem einiges zu bieten, was die Geschmacksnerven anregt, wie eine kleine Bier- und Sakebrauerei, wo man einige Varianten des typisch japanischen Reisweins verkosten kann.
  • Gegen ein kleines Zusatzentgelt können alle, die Freude an Handarbeiten haben, hier Porzellan bearbeiten, und dabei eigene Objekte herstellen oder bereits fertige Produkte nach Lust und Laune verzieren.
  • Unsere Tour sieht auch ein köstliches Mittagessen in einem der Gebäude des Parks vor, bei dem wir neue Energie tanken können und das eine schöne Gelegenheit für ein geselliges Zusammensein mit dem Rest der Gruppe bietet.
  • Unser Ausflug endet mit dem Besuch in einem örtlichen Souvenirladen, wo wir einen kleinen Einkaufsbummel machen können, bevor wir zum Schiff zurückkehren.

Wissenswertes
  • Es ist eine beschränkte Anzahl an Reiseführern mit Kenntnissen der englischen oder anderer europäischer Sprachen vorhanden.