SIGHTSEEINGTOUR DURCH ROTTERDAM UND BESUCH DES STADTBEZIRKS DELFSHAVEN

  • Hafen

    Rotterdam

  • Schwierigkeitsgrad

    Leicht

  • Typ

    Nicht verfügbar

  • Preis

    Erwachsene

    EUR39.0

  • Dauer Stunden

    2.5

  • Ausflugscode

    02HN

Beschreibung

Im Rahmen dieses umfangreichen Ausflugs lernen wir Rotterdam kennen: von seinen Ursprüngen als Handelszentrum bis zur Moderne mit seiner ungewöhnlichen Architektur. Rotterdam ist heute die zweitgrößte Stadt der Niederlande, was die Einwohnerzahl betrifft, und hat den größten Seehafen Europas. Diese fortschrittliche, lebhafte und sehr kosmopolitische Großstadt hat es, beispielsweise im Stadtteil Delfshaven, bis heute verstanden, ihre Traditionen und ihre Geschichte zu wahren.



Was wir ansehen
  • Tour durch Rotterdam: ehemalige Van-Nelle-Fabrik, UNESCO-Welterbe
  • Weenahuis mit Büros und Wohnungen; Einkaufsmeile Hofplein
  • Kubushäuser: Wohnkomplex mit Gebäuden in Form von auf einer Ecke stehenden Würfeln
  • Imposante Mevlana-Moschee
  • Coolsingel: Hauptstraße mit wichtigen Gebäuden, wie dem Rathaus, der Börse und der alten Hauptpost
  • Stadtbezirk Delfshaven: penibel restaurierte Altstadt, Museen, Kaufmannshäuser und Windmühlen


Was wir erleben
  • Unsere Sightseeingtour durch Rotterdam beginnt in der 1920 an einem Kanal des Industriegebiets Spaanse Poldere errichteten Van-Nelle-Fabrik. In der Vergangenheit wurden hier Kaffee, Tee und Tabak verarbeitet, bekannt ist die zum Welterbe der UNESCO gehörende Fabrik heute aber vor allem als Paradestück der Industriearchitektur des 20. Jahrhunderts dank der kunstfertigen Verwendung von Glas und Stahl, die eine enorme Menge an Licht und Raum hervorgebracht hat.
  • Weiter geht es zum leuchtend weißen Weenahuis mit seinen zahlreichen Büros und Wohnungen in der Nähe der Einkaufsmeile Hofplein.
  • Unsere Tour führt uns zu einer der charakteristischsten Attraktionen der Stadt, und zwar zu den berühmten Kubushäusern. Dieses originelle Architekturprojekt besteht aus verschiedenen Gebäuden in Form von auf einer Ecke stehenden Würfeln und wurde in den 70ern vom niederländischen Architekten Piet Blom entworfen und hier zwischen 1982 und 1984 errichtet.
  • Als Nächstes bestaunen wir die imposante Mevlana-Moschee, die größte Moschee Rotterdams, deren Minarette zu den höchsten Europas zählen, bevor wir zur Coolsingel, der Hauptverkehrsader der Stadt gelangen, an der sich einige wichtige Gebäude befinden, wie das Rathaus, die Börse und die alte Hauptpost. Das zwischen 1914 und 1920 im Renaissancestil errichtete Rathaus („Stadhuis“) weist das größte Atrium der ganzen Niederlande auf.
  • Unser Ausflug führt uns nun nach Delfshaven, einem der ältesten und besterhaltenen Stadtteile Rotterdams, das am rechten Ufer der Nieuwe Maas liegt.
  • Ursprünglich wurde hier, ca. 13 km nördlich von Delft, im 14. Jahrhundert ein Flusshafen mit Schiffswerft erbaut, damit die Stadt direkt selbst am Seehandel teilnehmen konnte. Die Niederländische Ostindien-Kompanie unterhielt hier später wichtige Werften und im Juli 1620 machte sich ein Teil der Pilgerväter von Delfshaven auf den Weg nach Amerika. Ab 1811 war Delfshaven eine unabhängige Stadt und wuchs erst 1886 mit Rotterdam zusammen.
  • Das Viertel ist auch als Geburtsort des Philosophen Erasmus von Rotterdam bekannt und besticht durch eine sorgfältig erhaltene Altstadt. Während unseres kurzen Spaziergangs hier zeigt unser Reiseführer uns die interessantesten Orte der Gegend, wie die Museen, die ehemaligen Kaufmannshäuser und die Windmühlen – die unverkennbaren Wahrzeichen der Niederlande. Und so tauchen wir tief in die lebhafte Atmosphäre des Viertels ein.

Wissenswertes
  • Dieser Ausflug beinhaltet einen Spaziergang von ungefähr 45 Minuten, der teilweise über Pflasterstraßen führt.