EIN KÖSTLICHER GRÜNTEE IM BEEINDRUCKENDEN YUSENTEI PARK (endet am Flughafen)

  • Hafen

    Fukuoka

  • Schwierigkeitsgrad

    Moderat

  • Typ

    Besichtigungen, Unterhaltung

  • Preis

    Erwachsene

    USD99.0

  • Dauer Stunden

    4

  • Ausflugscode

    02H9

Beschreibung

Ein authentischer japanischer Garten, dessen Ursprünge weit zurück reichen, bildet die bezaubernde Kulisse um ein elegantes Teehaus mit Blick auf den kleinen See. Hier trinken wir eine Tasse Matcha, einen starken, duftenden Grüntee. Zusammen mit der Besichtigung eines mystischen Shinto-Schreins und freier Zeit für eine Shoppingtour in einem unglaublichen Einkaufszentrum ist dieser Ausflug die schönste Art, sich von Japan zu verabschieden.



Was wir ansehen
  • Sightseeingtour durch Fukuoka
  • Fukuoka Tower: der höchste Küstenturm Japans
  • Besuch des Yusentei Parks
  • Verkostung von Matcha-Tee
  • Besuch des Shinto-Schreins Kushida
  • Shopping im Einkaufszentrum Canal City Hakata


Was wir erleben
  • Wir verlassen den Hafen an Bord eines Busses und beginnen unsere Sightseeingtour durch Fukuoka – eine moderne Stadt, die auch heute noch ein reiches geschichtliches und traditionelles Erbe beherbergt. 
  • Unterwegs haben wir Gelegenheit, den Fukuoka Tower zu bewundern, der 234 Meter in die Höhe ragt und damit der höchste Küstenturm Japans ist. Er wurde 1989 an der Küste von Momochi errichtet, um dem 100. Jahrestag seit Gründung der Stadt zu gedenken.
  • Unseren ersten Halt legen wir am Yusentei Park ein, der 1745 für den privaten Wohnsitz der Familie Kuroda angelegt wurde. Er war der erste japanische Garten in Fukuoka, der um einen See herum angelegt wurde.
  • Im Park befindet sich ein schönes Teehaus, wo uns eine duftende Tasse Matcha (Grüntee) serviert wird, die wir an dem kleinen See genießen, in dem Karpfen in den unterschiedlichsten Farbvarianten umherschwimmen.
  • Unser nächstes Ziel ist Hakata, heute ein Viertel von Fukuoka. Über viele Jahrhunderte war es jedoch eine eigenständige Stadt und gilt als eine der ältesten Siedlungen Japans.
  • Wir besuchen den Kushida-Schrein, einen kleinen, sehr alten Shinto-Tempel aus dem 8. Jahrhundert. Er ist ein Kultort für die Gottheit des geschäftlichen Erfolgs, der ewigen Jugend und des langen Lebens: eine Votivgabe könnte uns also Glück bringen!
  • Danach fahren wir weiter zum Canal City Hakata, einem großen Einkaufszentrum, das als „Stadt in der Stadt“ bezeichnet wird: über 250 Geschäfte, Läden, Cafés und Restaurants auf fünf Etagen mit Blick auf einen breiten künstlichen Kanal, wo die Besucher in regelmäßigen Abständen von Wasserspielen unterhalten werden.
  • Hier haben wir freie Zeit für einen Einkaufsbummel. Auf der Suche nach dem perfekten Souvenir für zu Hause können wir in den Läden mit typisch japanischen Produkten oder Artikeln der führenden internationalen Marken stöbern.
  • Anschließend steigen wir wieder in den Bus, der uns zum Flughafen Fukuoka bringt.

Wissenswertes
  • Es ist eine beschränkte Anzahl an Reiseführern mit Kenntnissen der englischen oder anderer europäischer Sprachen vorhanden.