ÅLESUND ZU FUSS ERKUNDEN

  • Hafen

    Alesund

  • Schwierigkeitsgrad

    Moderat

  • Typ

    Nicht verfügbar

  • Preis

    Erwachsene

    EUR35.0

  • Dauer Stunden

    3.0

  • Ausflugscode

    02EL

Beschreibung

Wir erkunden bei einer spannenden Tour die wichtige norwegische Hafenstadt Ålesund. Dabei lernen wir ihre Geschichte und die typische Jugendstilarchitektur kennen, besuchen ein Museum und lassen uns auch die umliegende Landschaft und die Natur des Berges Aksla und seines Parks nicht entgehen.



Was wir ansehen
  • Jugendstil-Zentrum
  • Beispiele der Jugendstilarchitektur im Stadtzentrum
  • Park am Fuße des Berges Aksla: exotische Pflanzen, Gedenkstein für Wilhelm II. und Statue des Wikingerkriegers „Gange-Rolv“
  • Panoramablick vom Berg Aksla


Was wir erleben
  • Wir entdecken Ålesund, die größte Stadt an der Nordwestküste Norwegens, erbaut auf zahlreichen Inseln, die in den Ozean ragen und sich vor dem Hintergrund der imposanten Berggipfel abheben.
  • Ein großer Teil der Stadt wurde durch den Brand von 1904 zerstört und anschließend mit Gebäuden im Jugendstil wieder aufgebaut, wie sie für das erste Jahrzehnt des zwanzigsten Jahrhunderts typisch sind.
  • Es war der deutsche Kaiser Wilhelm II., der für gewöhnlich auf die Sunnmøre in die Sommerfrische fuhr, war ein großer Freund des norwegischen Königshauses und schickte vier Schiffe mit Hilfsgütern in die Stadt. Für den Wiederaufbau verwendete man Steine und Ziegel, zumindest im Stadtkern, um das Risiko weiterer Brände zu begrenzen.
  • Ålesund zählt heute ungefähr 40.000 Einwohner, auch wenn das Stadtzentrum verhältnismäßig klein ist und leicht zu Fuß erkundet werden kann.
  • Wir beginnen unsere Tour mit einem Besuch des Art Nouveau Centre, einem Museum, das sich in einem der schönsten Jugendstilgebäude befindet: Es ist eine alte Apotheke, in deren Innenräumen noch heute die alten Behälter mit Kräutern und Medikamente vergangener Zeiten auf den Regalen stehen.
  • Das dreistöckige Museum vermittelt einen interessanten Einblick in die Geschichte von Ålesund, den Brand von 1904 und die Schaffensperiode im Jugendstil.
  • Auf dem Weg dorthin erfahren wir Einiges über die Bedeutung der Fischhändler in Norwegens größtem Hafen für den Fischexport. Wir haben auch die Möglichkeit, verschiedene Beispiele für den Jugendstil in der Architektur der Stadt zu bewundern, die Ålesund als eine der letzten drei letzten„Jugendstilstädte“ in Europa berühmt gemacht hat.
  • Wir setzen unseren Ausflug mit einem Aufstieg zum kleinen Park am Fuße des Mount Aksla fort, wo es_zahlreiche_ exotische Pflanzen zu sehen gibt und sich der Gedenkstein für Kaiser Wilhelm II.* befindet, der ihm zu Ehren für seine Hilfe beim Wiederaufbau der Stadt nach dem Brand im Jahr 1904 gesetzt wurde.
  • Hier erhebt sich auch die Statue des Wikingerkriegers „Ganges-Rolv“, der von Ålesund in die heutige Normandie segelte, die nach diesen norwegischen Eroberern benannt wurde.
  • Wir fahren ein paar Kurven und erreichen den Berg Aksla und können dort den herrlichen Panoramablick auf das Meer und die zahlreichen Inseln des Archipels genießen oder uns bei einem Spaziergang im Park ausruhen, bevor wir an den Pier und zu unserem Schiff zurückkehren.

Wissenswertes
    • Die Teilnehmer müssen in der Lage sein, ungefähr 3 Kilometer auf asphaltierte und geschotterten Wegen mit Steigung zu gehen.
  • Kinder unter 16 Jahren müssen von einem Erwachsenen begleitet werden.