ERKUNDUNG DES OLYMPISCHEN BARCELLONA MIT DEM SEGWAY (kurze Strecke)

  • Hafen

    Barcelona

  • Schwierigkeitsgrad

    Moderat

  • Typ

    Besichtigungen

  • Preis

    Erwachsene

    EUR69.0

  • Dauer Stunden

    2.5

  • Ausflugscode

    02EA

Beschreibung

Wir fahren auf einem Segway durch Barcelona und bewundern die baulichen und urbanen Zeugnisse der Olympischen Spiele von 1992, zu deren Anlass ein ganzer Stadtteil umgebaut und saniert wurde.



Was wir ansehen
  • Triumphbogen
  • Segway-Ausflug ins olympische Dorf
  • Parc de la Ciutadella
  • Gebäude des katalanischen Parlaments
  • Olympischer Hafen und Playa de la Nova Icaria
  • Mapfre-Turm und Hotel Arts


Was wir erleben
  • Wir verlassen den Hafen mit einem Bus und fahren direkt zum Triumphbogen, einem der Wahrzeichen der Stadt, das für die Weltausstellung im Jahr 1888 als Portal zum Messegelände erbaut wurde.
  • Nach einigen notwendigen Sicherheitsanweisungen nehmen wir unseren Segway entgegen: ein lustiges, elektrisch angetriebenes Fahrzeug, das einem Tretroller ähnelt und mit dem wir ungezwungen und ohne Begleitung umher fahren können.
  • Wir machen uns mit dem Fahrzeug vertraut und brechen auf zur Erkundung der Stadt und dem Erbe der Olympiade, die 1992 in Barcelona stattgefunden und zahlreiche bemerkenswerte Zeugnisse hinterlassen hat.
  • Wir rollen bequem auf unserem Segway und bewundern das üppige Grün des berühmten Parc de la Ciutadella, der diesen Namen trägt, weil er auf dem alten Gelände der Stadtfestung angelegt wurde, und fahren dann am Parlamentsgebäude der katalanischen Regierung vorbei, einem imposanten Bauwerk, das im achtzehnten Jahrhundert als militärisches Arsenal errichtet wurde.Wir kommen an dem für die Spiele 1992 gebauten Olympischen Hafen _vorbei, der mitten im Meer liegt und ins olympische Dorf integriert wurde,_und folgen dann der Linie des angrenzenden Strandes Playa de la Nova Icaria, an dessen Rändern das blaue Wasser des Mittelmeers funkelt.
  • Danach geht es die Promenade entlang, an der sich der Strand und prachtvolle Gärten (die ebenfalls der olympischen Ära gedankt sind) mit imposanten Bauwerken entlangziehen, wie zum Beispiel der Mapfre Turm und das Hotel Arts**, den beiden höchsten Wolkenkratzern der Stadt. Davor prangt der „Goldene Fisch“, eine monumentale Skulptur von Frank Gehry, einem der bedeutendsten lebenden Architekten.
  • Am Ende der Exkursion bringen wir den Segway zurück und kehren mit den Verkehrsmitteln unserer Wahl eigenständig zum Schiff zurück.

Wissenswertes
  • Dieser Ausflug sieht zwar nur kurze Strecken zu Fuß vor, erfordert aber trotz allem eine gute physische Verfassung.
  • Mindestalter: 16 Jahre.