AMSTERDAM ZU WASSER UND AUS DER LUFT

  • Hafen

    Amsterdam

  • Schwierigkeitsgrad

    Leicht

  • Typ

    Besichtigungen

  • Preis

    Erwachsene

    EUR59.0

  • Dauer Stunden

    3.0

  • Ausflugscode

    02D8

Beschreibung

Wir bewundern die Schönheiten Amsterdams aus zwei völlig unterschiedlichen Perspektiven: von einer Aussichtsplattform in 100 m Höhe und von einem Boot, das über die malerischen Grachten des „Venedigs des Nordens“ gleitet.



Was wir ansehen
  • Überfahrt des Kanals mit der Fähre
  • A'dam Lookout
  • Interaktive Ausstellung und Schaukel über dem Abgrund (optional)
  • Bootsfahrt über die Grachten


Was wir erleben
  • Wir verlassen den Hafen zu Fuß und schlendern zum Hauptbahnhof von Amsterdam.
  • Wie es zahlreiche Bewohner der Stadt tagtäglich tun, begeben wir uns an Bord einer Fähre, die über den im 19. Jahrhundert konstruierten und stolze 21 km langen Nordseekanal fährt.
  • Schon bald erreichen wir das erste Ziel unseres Ausflugs, den A'dam Lookout, ein Beobachtungsdeck auf dem Panoramaturm A‘dam, von wo aus sich uns ein Rundumblick auf die Stadt bietet.
  • Der Turm steht am Ufer des Flusses und dominiert mit seinen 100 m Höhe über das Stadtpanorama. Amsterdam liegt uns zu Füßen: Wir bewundern die Altstadt, den lebhaften Hafen und die berühmten Grachten, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurden, indem wir unseren Blick über die charakteristischen, leuchtend grünen Küstenebenen schweifen lassen.
  • Wer sich besonders für die Geschichte und Kultur der niederländischen Hauptstadt interessiert, kann sich die hochmoderne interaktive Ausstellung ansehen.
  • Im A'dam-Turm kommen auch die Adrenalinfreaks nicht zu kurz: Auf einer atemberaubenden Schaukel kann man über die Plattform hinaus praktisch im Nichts schaukeln – natürlich völlig sicher angeschnallt. Dieses aufregende Abenteuer ist nicht im Eintrittspreis inbegriffen, aber wer wirklich tollkühn ist, will sich dieses Erlebnis sicher nicht entgehen lassen.
  • Anschließend sorgen wir dafür, dass wir wieder festen Boden unter den Füßen haben, allerdings nicht sehr lang, denn als Nächstes begeben wir uns an Bord eines Privatboots und beginnen unsere aussichtsreiche Bootsfahrt über die zahlreichen Grachten, die diese Stadt durchziehen und aus gutem Grund von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurden.
  • Während der einstündigen Fahrt bestaunen wir die an uns vorüberziehenden Sehenswürdigkeiten aus einer erstklassigen Perspektive: die an den Kanälen liegenden charakteristischen schmalen und hohen Gebäude mit ihren mannigfaltigen Fassaden, die am Ufer liegenden berühmten Hausboote und die in allen nur erdenklichen Formen an uns vorüberziehenden Brücken.

Wissenswertes

0