DER ZAUBER DER NATUR UND DER CHARME DER HISTORISCHEN STADT HOI AN

  • Hafen

  • Schwierigkeitsgrad

    Moderat

  • Typ

    Besichtigungen

  • Preis

    Erwachsene

    EUR65.0

  • Dauer Stunden

    8

  • Ausflugscode

    02A9

Beschreibung

Der malerische Mangrovenwald Bay Mau, der in einem der Biosphärenreservate der UNESCO liegt, bietet uns eine wirklich idyllische Kulisse für unsere Bootsfahrt, die uns der einheimischen Kultur näherbringen wird. Außerdem erkunden wir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der prachtvollen Stadt Hoi An, gönnen uns ein köstliches Mittagessen in einem Restaurant und geben uns dem Shopping hin.



Was wir ansehen
  • Panoramatour Richtung Bay Mau
  • Dorfgemeinde Cam Thanh
  • Bootsfahrt durch den Mangrovenwald
  • Köstliches Mittagessen im Restaurant
  • Besuch des Geschichts- und Kulturmuseums von Hoi An
  • Versammlungshalle der chinesischen Kongregation aus Fujian
  • Überdachte Japanische Brücke
  • Tan Ky House, Altbau aus dem 18. Jahrhundert
  • Handwerkliche Produktionsstätte
  • Freizeit zum Shoppen


Was wir erleben
  • Wir verlassen den Hafen an Bord eines Busses und beginnen in der Umgebung der historischen Stadt Hoi An unsere Panoramatour Richtung Bay Mau, die uns in ein echtes Naturparadies entführt.
  • Nach der ungefähr 60 Minuten dauernden Fahrt erreichen wir Cam Thanh. Durch dieses Dorf spazierend erfahren wir mehr über den Alltag der einheimischen Bevölkerung und ihre Behausungen, von denen einige ausschließlich aus Kokospalmenprodukten hergestellt wurden.
  • Anschließend begeben wir uns zu einem Landungssteg, wo wir uns an Bord eines typischen Holzbootes begeben und unsere Fahrt über den Fluss Thu Bon beginnen, genauer gesagt über einen Streckenabschnitt, der zu den Biosphärenreservaten der UNESCO gehört.
  • Unser Weg führt uns tiefer in den eindrucksvollen Mangrovenwald, in dem auch zahlreiche Kokospalmen wachsen – eine für Sumpfgebiete eher untypische Pflanzenart.
  • Während unserer Bootsfahrt haben wir sicherlich die Gelegenheit, einige der Wildtiere zu erspähen, die zwischen den Mangroven leben, und können den Fischern bei der Arbeit zusehen, die ihre Netze in den Fluss werfen, um den Fang des Tages einzuholen.
  • Im Anschluss an dieses intensive Naturerlebnis nehmen wir in einem Restaurant unser Mittagessen ein – eine perfekte Gelegenheit, um über die Eindrücke des Tages zu plaudern.
  • Nun fahren wir zum Museum der Geschichte und Kultur von Hoi An, wo wir eine umfangreiche Kollektion bestaunen können, die von der Gründung, Entwicklung und dem Niedergang der historischen Stadt zeugt.
  • Unser nächstes Ziel ist die Versammlungshalle der chinesischen Kongregation aus Fujian, die 1697 von den sich in Hoi An niedergelassenen chinesischen Händlern errichtet wurde.
  • Wir führen unsere Tour fort und erreichen die überdachte Japanische Brücke, die 1593 von der japanischen Gemeinde von Hoi An gebaut wurde, um ihren Stadtteil mit dem chinesischen Viertel auf der anderen Seite des Flusses zu verbinden. Das Dach diente dem Schutz vor Sonne und Regen und weist auch heute noch sichtbare Verzierungen auf, die den ursprünglichen japanischen Motiven treu bleiben.
  • Die Brücke hinter uns lassend besuchen wir das historische Tan Ky House, das vor fast zwei Jahrhunderten von einem vietnamesischen Händler gebaut wurde und dessen Architekturstil chinesische und japanische Einflüsse aufweist.
  • Von hier geht es weiter zu einer handwerklichen Produktionsstätte, wo wir zahlreiche Gegenstände bestaunen können, von Töpferwaren und Holzarbeiten, über Stickereien und Papierlampions, bis zu spitzen Hüten und Geweben.
  • Wir schließen den Ausflug mit einer Shoppingpause ab, um das ein oder andere Erinnerungsstück zu ergattern, bevor wir zum Schiff zurückkehren.

Wissenswertes
  • Es empfiehlt sich das Tragen bequemer Schuhe und Freizeitkleidung.
  • Die verfügbaren Plätze sind begrenzt. Es wird empfohlen, rechtzeitig zu buchen.