AUFREGENDE REISE IN DIE NATUR UND KULTUR DER INSEL MIYAKOJIMA

  • Hafen

  • Schwierigkeitsgrad

    Moderat

  • Typ

    Besichtigungen, Kultur, Shopping

  • Preis

    Erwachsene

    USD109.0

  • Dauer Stunden

    3.5

  • Ausflugscode

    022Z

Beschreibung

Ein spektakuläres Kap, das sich ins Meer erstreckt und den Blicken der ungläubigen Besucher Panoramen von unvergleichlicher Schönheit bietet. Wir lassen uns verzaubern vom Reiz der Natur und einem Themenpark, der an die kulturelle Verbindung zwischen Japan und Deutschland erinnert: Bei diesem Ausflug gibt es an jeder Station etwas Neues zu entdecken.



Was wir ansehen
  • Das majestätische Kap Higashi-Hennazaki
  • Großartige Ausblicke vom Leuchtturm auf die Spitze des Kaps
  • Deutsches Kulturdorf Ueno
  • Nachbau der Marksburg


Was wir erleben
  • Das erste Ziel unseres Ausflugs ist das spektakuläre Higashi-Hennazaki-Kap im Südosten der Insel, das umgeben ist vom Pazifik auf der linken und dem Ostchinesische Meer auf der rechten Seite. Es handelt sich dabei um einen schmalen, flachen Landstreifen, der sich vor dem Kobaltblau des Meers abhebt und seinen Namen seiner Lage verdankt („Higashi“ bedeutet „Osten“, wo die Sonne aufgeht). Wir bewundern die gewundenen Konturen des Kaps, das sich über eine Länge von etwa zwei Kilometern ins Meer erstreckt, umgeben von einer unglaublichen Palette an Blau- und Türkistönen.
  • An der Spitze des Kaps befindet sich ein strahlend weißer Leuchtturm: Von hier aus können wir einen wunderbaren Ausblick genießen, der zu den einhundert schönsten in Japans zählt.
  • Auf der Rückfahrt machen wir Halt im Deutschen Kulturdorf von Ueno, das heute einen Themenpark beherbergt, der an den Ort an der Küste Miyakojimas erinnert, an dem Einheimische im 19. Jahrhundert die Besatzung eines deutschen Schiffes vor dem Ertrinken retteten.
  • Im Park befindet sich ein Nachbau der Marksburg, in dem ein Museum zur deutschen Geschichte und Kultur untergebracht ist.

Wissenswertes
  • Es wird empfohlen, bequeme Wanderschuhe zu tragen.
  • Es wird empfohlen, die eigene Währung an Bord in japanische Yen zu wechseln.
  • Reisenden mit eingeschränkter Mobilität wird beim Einstieg in und Ausstieg aus dem Bus geholfen.
  • Es ist eine beschränkte Anzahl an Reiseführern mit Kenntnissen der englischen oder anderer europäischer Sprachen vorhanden.