DIE ARCHÄOLOGISCHEN AUSGRABUNGEN VON HERCULANEUM

  • Hafen

    Neapel

  • Schwierigkeitsgrad

    Moderat

  • Typ

    Kultur

  • Preis

    Erwachsene

    EUR50.0

  • Dauer Stunden

    4.0

  • Ausflugscode

    0219

Beschreibung

Eine echte Zeitreise zu der archäologischen Ausgrabungsstätte Herculaneum, in der großartige alte Gebäude fast vollständig erhalten sind.



Was wir ansehen
  • Archäologische Ausgrabungsstätte von Herculaneum
  • Häuser
  • Villa dei Papiri
  • Collegio degli Augustali
  • Vorstadtthermen und Forumsthermen
  • Theater von Herculaneum


Was wir erleben
  • Wir verlassen den Hafen von Neapel zusammen mit unserem Reiseführer und fahren in Richtung Süden, um Herculaneum zu besuchen. In der Antike besaß der römische Adel in Herculaneum die schönsten Villen und die luxuriösesten Anwesen, von denen die meisten einen herrlichen Blick aufs Meer bieten.
  • Während die Holzgebäude in Pompeji von der Asche verbrannt wurden, wurde Herculaneum von heißem Schlamm begraben, der ganze Häuser versiegelte und damit schützte. Deshalb können die Besucher heute in der*archäologischen Ausgrabungsstätte von Herculaneum* unversehrte intarsienartige Pflasterungen, Mosaiken und Malereien bewundern. Seit 1997 gehört die archäologische Ausgrabungsstätte zusammen mit den Ausgrabungen von Pompeji und den Villen von Oplontis zum Weltkulturerbe der UNESCO.
  • Die Ausgrabungen begannen in Herculaneum offiziell 1738 mit der Technik der unterirdischen Stollen. Von 1828 bis 1875 gingen die Arbeiten mit den Ausgrabungen unter „freiem Himmel“ weiter, die dann jedoch für lange Zeit unterbrochen wurden. Erst 1942 wurde fast die ganze Zone ausgegraben, die den heutigen Archäologie-Park darstellt.
  • Während unseres Besuches der archäologischen Ausgrabungsstätte entdecken wir die Schönheit dieses Ortes, an dem es unzählige einzigartige und faszinierende historische Zeugnisse gibt. Auf dem Weg stoßen wir auf luxuriöse Häuser aus dieser Zeit, deren wichtigsten Eigenschaften erhalten geblieben sind: Mosaiken, Malereien, Türen und Wände aus Holz, Statuen und wunderschöne Terrassen. Eines der prunkvollsten der erhaltenen Wohnhäuser ist zweifellos die Villa dei Papiri: In ihrem Innern sind 58 Bronzestatuen und 21 Marmorstatuen gefunden worden sowie und 1.700 Papyrusrollen (daher kommt der Name), die in Kisten aufbewahrt wurden und anscheinend zur Bibliothek des Hauses gehörten.
  • Es gibt auch Zeugnisse des religiösen Lebens des Ortes. Ein Beweis dafür ist das Collegio degli Augustali, das Augustus gewidmet war und immer von einem Aufseher geschützt wurde, dessen Skelett im Innern des Gebäudes auf einem Bett gefunden wurde. Auch Freizeitaktivitäten hatten eine große Bedeutung, das sieht man an den Vorstadtthermen, den Forumsthermen, der Palestra und dem Theater von Herculaneum.

Wissenswertes
  • Es wird empfohlen, bequeme Schuhe zu tragen, um den Fußweg durch das Ausgrabungsgelände zurücklegen zu können.