GELÄNDEWAGENTOUR ÜBER DIE HALBINSEL SNÆFELLSNES

  • Hafen

    Grundafjord

  • Schwierigkeitsgrad

    Moderat

  • Typ

    Besichtigungen, Naturausflüge

  • Preis

    Erwachsene

    EUR200.0

  • Dauer Stunden

    8.0

  • Ausflugscode

    01YI

Beschreibung

Mit seinen Fischerdörfern, eindrucksvollen Landschaften und eisigen Gletschern hört die Halbinsel Snæfellsnes niemals auf, zu beeindrucken. An Bord unserer Geländewagen fahren wir durch dieses geheimnisvolle Land, das mit zahlreichen Überraschungen aufwartet.



Was wir ansehen
  • Halbinsel Snæfellsnes
  • Gletscher Snæfellsjökull
  • Strand von Skardsvík
  • Saxhóll-Krater
  • Djúpalónssandur
  • Malarrif, Hellnar und Arnarstapi
  • Raudfeldsgjá-Schlucht


Was wir erleben
  • Wir steigen in unsere Geländewagen und beginnen unsere mitreißende Fahrt entlang der schroffen Küste der Halbinsel Snæfellsnes, die ihre Berühmtheit Jules Verne zu verdanken hat, der seine „Reise zum Mittelpunkt der Erde“ hier beginnen ließ.
  • An uns vorüber ziehen kleine Fischerdörfer und wir bestaunen die Ausläufer des Gletschers Snæfellsjökull, dessen eisige Landschaften uns in ihren Bann ziehen werden.
  • Wir legen einen Halt ein am Strand von Skardsvík, einer von schwarzen Vulkanfelsen umgebenen Enklave, wo der schneeweiße Sand mit dem Azur des Meeres kontrastiert. Hier befindet sich ein Wikingergrab aus dem 10. Jhd. v. Chr.
  • Unsere Reise führt uns weiter zum Saxhóll-Krater, der aus einer von Lavafeldern umgebenen Ebene emporragt. Nach einem kurzen Aufstieg erreichen können wir den Gipfel erreichen und von dort aus das endlose Panorama bewundern.
  • In Djúpalónssandur halten wir für einen kurzen Spaziergang entlang des Kieselstrands an, der vom Atlantik umspült wird. Die bizarren Felsformationen, die sich die gesamte Küste entlang ziehen, hauchen den Legenden hier seit Jahrhunderten Leben ein und verleihen diesem Ort eine faszinierende und geheimnisvolle Aura.
  • Unser nächstes Ziel ist das Städtchen Malarrif, dessen Leuchtturm jahrzehntelang eine fundamentale Rolle für die isländischen Fischer dieser entlegenen Gegend gespielt hat.
  • Nun geht es weiter nach Hellnar, wo wir eine kurze Pause einlegen, um einige Fotos zu machen und uns die Beine zu vertreten.
  • Anschließend erreichen wir das Fischerdorf Arnarstapi, das in eine fantastische Landschaft mit einer Vielzahl von Lavaformationen und einem großen Vogelreichtum eingebettet ist. Hier machen wir einen kleinen Erholungsspaziergang und bewundern die interessanten geologischen Phänomene der Gegend.
  • Unser letztes Ziel ist Raudfeldsgjá, eine steile und schmale Kluft, die sich immer weiter schließt, bis sie schließlich in der Felswand verschwindet. Am Grund der Schlucht fließt ein Wildbach und eine kleine Strecke lang kann man die von grünem Moos bedeckte Spitze erklimmen. Der Aufstieg dauert ungefähr eine halbe Stunde, aber unsere Mühen werden durch die Landschaft, die zu einer anderen Welt gehören scheint, belohnt.

Wissenswertes
  • Die verfügbaren Plätze sind begrenzt. Es wird empfohlen, rechtzeitig zu buchen.
  • Es wird empfohlen, bequeme Wanderschuhe zu tragen.
  • Die Führung während des Ausflugs ist auf Englisch.