WHALE-WATCHING IN HUSAVIK UND GOÐAFOSS-WASSERFALL

  • Hafen

    Akureyri

  • Schwierigkeitsgrad

    Moderat

  • Typ

    Besichtigungen, Naturausflüge

  • Preis

    Erwachsene

    EUR200.0

  • Dauer Stunden

    8.0

  • Ausflugscode

    01YE

Beschreibung

Während dieser mitreißenden Bootsfahrt können wir die wohl schönsten Giganten der Meere beobachten: Wale! Doch damit nicht genug, in einem Restaurant wird uns das Mittagessen serviert, uns erwartet ein interessantes Walmuseum und wir können einen spektakulären Wasserfall bestaunen, um Island in all seinen Facetten zu erleben.



Was wir ansehen
  • Husavik
  • Whale-Watching
  • Mittagessen im Restaurant
  • Husavik Whale Center
  • Goðafoss-Wasserfall


Was wir erleben

Wir verlassen den Hafen und fahren nach Husavik, einem hübschen Städtchen an der Nordwestküste Islands, das nur wenige Kilometer vom arktischen Polarkreis entfernt liegt. * An unserem Ziel angekommen, begeben wir uns an Bord eines Boots, mit dem wir die Bucht erkunden können, die als eines der besten Reviere zum Whale-Watching gilt. Die Wale zeige sich unseren Augen in der Regel bereits nach nur 20 Minuten Fahrt. * Und da sind sie auch schon, die wundervollen Blauwale, mit ihren schmalen Formen und langen Schwänzen. Sie tauchen in der Nähe unseres Bootes auf, schwimmen an uns vorbei und bieten uns ein unvergessliches Schauspiel. * Während unseres Walbeobachtungsausflugs können wir natürlich auch weitere Meerestiere sehen, wie lebhafte Weißschnauzendelfine, kleine Tümmler und manchmal sogar eindrucksvolle Buckelwale. * Im Anschluss an das Whale-Watching kehren wir an Land zurück, um in einem Restaurant ein köstliches Mittagessen einzunehmen. * Nachmittags besuchen wir das Husavik Whale Center, wo wir zahlreiche wissenswerte Informationen über die Wale und ihr Habitat vor Island erhalten. * Auf unsere Rückfahrt nach Akureyri legen wir einen Halt ein, um den prachtvollen Goðafoss-Wasserfall zu bestaunen, der uns aufgrund seiner Bogenform an die berühmten Niagarafälle erinnert, auch wenn er nur 22 Meter hoch ist. * Goðafoss* bedeutet wortwörtlich „Wasserfall der Götter“ und rührt von einer Legende her, der zufolge der Stammesführer Þorgeir hier um das Jahr 1000 herum die heidnischen Götzenbilder ins Wasser warf, nachdem er zuvor das Christentum zur Nationalreligion erklärt hatte.


Wissenswertes

0