BURG MATSUE UND BOOTSFAHRT ÜBER DEN HORIKAWA

  • Hafen

  • Schwierigkeitsgrad

    Moderat

  • Typ

    Besichtigungen, Kultur

  • Preis

    Erwachsene

    USD109.0

  • Dauer Stunden

    6.5

  • Ausflugscode

    01UO

Beschreibung

Ein mitreißender Ausflug auf Entdeckungstour der Kultur und Geschichte von Matsue, der berühmten „Wasserstadt“, während der wir die historische Burg besuchen und eine Bootsfahrt auf dem Horikawa unternehmen. Außerdem wartet ein köstliches Mittagessen auf uns, in dessen Anschluss wir die Mizuki Shigeru Road mit ihren Yokai-Statuen aus Bronze entlang spazieren.



Was wir ansehen
  • Mittelalterliche Burg Matsue
  • Aussicht auf den Shinji-See und die Stadt Matsue
  • Bootsfahrt über den Horikawa auf einem typisch japanischen Boot
  • Mizuki Shigeru Road und „Yokai“-Statuen aus Bronze
  • Mittagessen mit japanischem Menü


Was wir erleben
  • Wir verlassen den Hafen und die Stadt Sakaiminato in Richtung Burg Matsue, dem zum nationalen Schatz ernannten Wahrzeichen der gleichnamigen Stadt, genau an der Grenze zwischen der Lagune Nakaumi und dem Shinji-See gelegen.
  • Wir betreten die Anlage der Burg, von wo aus wir sie in all ihrer Pracht bewundern können. Sie wird auch „schwarze Burg“ genannt, da ein Großteil ihrer Fassade mit schwarzen Holzbrettern verkleidet ist und ist eine der wenigen mittelalterlichen Burgen in Japan, die noch ihre ursprüngliche Struktur aufweist.
  • Die 1611 als Wachturm errichtete Burg ist eher ein exzellentes Beispiel einer Verteidigungsfestung als einer Herrscherresidenz und hat drei Generationen der Gründerfamilie Horio überdauert. Vom 1642 errichteten fünfstöckigen Turm lässt sich ein weiträumiges Panorama überblicken, zu dem der Shinji-See und der Berg Daisen gehören.
  • Heute ist sie die einzige im Distrikt San'in erhaltene Burg.
  • Vom Gipfel des Hügels bietet sich uns eine spektakuläre Aussicht auf die als „Wasserstadt“ bekannte Stadt Matsue, die sich genau an der Grenze zwischen der Lagune Nakaumi und dem Shinji-See befindet.
  • Letzterer erstreckt sich in rechteckiger Form über einer Fläche von 79 km² und ist für den Muschelfang genauso berühmt wie für seine Sonnenuntergänge.
  • Nach der Besichtigung der Burg begeben wir uns auf eine Bootsfahrt über den Horikawa, den Graben, der die Burg Matsue umgibt und einst zur Verteidigung der Burganlage und ihrer Umgebung ausgehoben wurde, jedoch auch für den Transport auf dem Flussweg genutzt wird.
  • Wir begeben uns also an Bord unserer exklusiven japanischen Boote, um den Horikawa zu überqueren und zurück in die Vergangenheit zu reisen.
  • Das letzte Ziel unserer Tour ist die berühmte Mizuki Shigeru Road, eine 800 m lange Straße, die ihren Namen dem Comiczeichner Mizuki Shigeru verdankt, dem Autor eines sehr beliebten Mangas (typisch japanische Comicart).
  • Entlang dieser Straße können wir stolze 134 Bronzestatuen bestaunen, von denen jede einen anderen Yokai darstellt, dämonische Monster der japanischen Folklore und Hauptdarsteller der Mangas von Shigeru.
  • Während unseres Spaziergangs haben wir die Möglichkeit, die Statuen zu berühren und originelle Fotos mit den verschiedenen Wesen zu machen, von denen einige wahrlich ausgefallen sind!
  • Die einzelnen Yokai-Statuen und ihre Sockel aus schwarzem Granit sind erstaunliche Beispiele der bildenden Kunst und bei den zahlreichen Touristen, die die Stadt bevölkern, höchst beliebt.
  • Unsere Reise in die japanische Kultur macht auch vor der Küche nicht halt, und so gönnen wir uns ein typisch japanisches Mittagessen mit ausgezeichneten Gängen.

Wissenswertes
  • Die Dauer der Busfahrt hängt von der zurückgelegten Strecke ab.
  • Die verfügbaren Plätze sind begrenzt. Es wird empfohlen, rechtzeitig zu buchen.
  • Da dies die japanische Haupturlaubszeit ist, kann es zu erheblichen Verkehrseinschränkungen kommen.
  • Ein Währungswechsel ist am Hafen nicht möglich; wir empfehlen daher, bereits im Voraus japanische Yen zu besorgen.
  • Die Sichtbarkeit der Landschaft hängt von den Wetterbedingungen ab.
  • Es wird empfohlen, bequeme Wanderschuhe zu tragen.