Transfer to the Fushimi Inari shrine

  • Hafen

    Maizuru

  • Schwierigkeitsgrad

    Leicht

  • Typ

    Nicht verfügbar

  • Preis

    Erwachsene

    USD69.0

  • Dauer Stunden

    5.5

  • Ausflugscode

    01TA

Beschreibung

Dieser Ausflug steht ganz im Zeichen eines wirklich magischen Ortes, der einzigartig in seiner Art ist und den man gesehen haben muss: Der Fushimi Inari, der wichtigste Schrein der schintoistischen Religion, erwartet uns, um uns mit seiner eindrucksvollen Atmosphäre in seinen Bann zu ziehen.



Was wir ansehen
  • Schrein Fushimi Inari
  • Scharlachrote Torii
  • Fuchsstatuen


Was wir erleben

Wir lassen den Hafen hinter uns und erreichen den Schrein Fushimi Inari, einen wichtigen schintoistischen Schrein im Süden Kyotos, der Inari, dem Schutzpatron des Handels, geweiht ist.

Berühmt ist der Schrein dank seiner Tausenden scharlachroten Torii genannten Tore**, die einen einzigen Tunnel bilden, der hinter den Hauptgebäuden von einem dichten Netzwerk an Pfaden durchzogen wird. Diese heiligen Tore wurden von Gläubigen gespendet, das Datum der Spende und der Name des Spenders wurden (in japanischen Schriftzeichen) auf der Rückseite der Tore verewigt.

Die Pfade führen zum Tempel im Wald, bis zum Gipfel des heiligen Inari-Bergs, der auf 233 m über dem Meeresspiegel liegt.

Der Fushimi Inari ist der wichtigste Tausender Inari, dem Gott des Reises und der Landwirtschaft, geweihter Schreine.

Der Fuchs gilt als Bote Inaris und aus diesem Grund befinden sich rund um den Schrein zahlreiche Fuchsstatuen, von denen viele einen Schlüssel im Mund tragen (den Schlüssel zum Reisspeicher).

Der Fushimi Inari stammt aus der Antike, noch aus der Zeit vor der Verlegung der Hauptstadt nach Kyoto im Jahre 794.


Wissenswertes

Deutschsprachige Reiseleiter stehen leider nicht zur Verfügung, der Ausflug wird in English durchgeführt.

English & other European tour guides are subject to availability. ?