DIE TRULLI VON ALBEROBELLO

  • Hafen

  • Schwierigkeitsgrad

    Moderat

  • Typ

    Besichtigungen

  • Preis

    Erwachsene

    EUR70.0

  • Dauer Stunden

    5.5

  • Ausflugscode

    01SI

Beschreibung

Eine einmalige Gelegenheit, die „Trulli“ von Alberobello, typische, weltweit einmalige zylinderförmige Bauten, die zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurden, zu besichtigen und in die magische Atmosphäre bäuerlicher Tradition einzutauchen, die in allen Winkeln dieser märchenhaften Landschaft zu spüren ist.



Was wir ansehen
  • Trulli von Alberobello
  • Viertel Monti und Viertel Aia Piccola
  • Verkostung von typischen lokalen Produkten


Was wir erleben
  • Von Bari aus geht es im Reisebus nach Alberobello, das malerische Zentrum der Murge, das auf der ganzen Welt für seine Trulli bekannt ist. Hierbei handelt es sich um typische zylinderförmige weiße Bauten mit Kuppeldach, die zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurden. Die für das Itria-Tal typischen, auch heute noch bewohnten Trulli sind modulare Einheiten mit in etwa kreisförmigem Grundriss, deren Innenräume um einen Hohlraum herum angeordnet sind. Durch die dicken Wände und die wenigen Fenster ist ein optimales Temperaturgleichgewicht gewährleistet: Wärme im Winter und Kühle im Sommer.
  • Zusammen mit unserem einheimischen Reiseführer besichtigen wir die beiden charakteristischsten Viertel von Alberobello: Monti, im Süden der Stadt auf einer Fläche von ungefähr 15 Hektar gelegen; hier befinden sich ungefähr 1000 Trulli in acht wunderschönen Straßen, die für Touristen und Handwerker geöffnet sind, und Aia Piccola im Südosten, dessen Name (zu deutsch: „kleine Tenne“) sich von jenem Raum herleitet, in dem früher Korn gedroschen wurde; hier befinden sich ungefähr 400 Trulli, die ausschließlich als Wohnungen genutzt werden. Hier bleibt uns etwas Zeit für ein wenig Shopping.
  • Bevor wir nach Bari zurückkehren, erwartet uns eine Verkostung typischer lokaler Produkte.

Wissenswertes
  • Der Transfer nach Alberobello dauert ca.1 Stunde.