SPAZIERGANG IN DER ALTSTADT VON IBIZA

  • Hafen

    Ibiza

  • Schwierigkeitsgrad

    Moderat

  • Typ

    Nicht verfügbar

  • Preis

    Erwachsene

    EUR25.0

  • Dauer Stunden

    3.0

  • Ausflugscode

    01RI

Beschreibung

Wir brechen auf zur Erkundung der Altstadt von Ibiza, die von einer beeindruckenden bewehrten Zitadelle umschlossen wird, auch Dalt Vila genannt, wo sich das historische und künstlerische Erbe der Stadt konzentriert. Wir gehen zu Fuß mit einer Führung, die es uns erlaubt, auch Einzelheiten in Ruhe zu würdigen.



Was wir ansehen
  • Dalt Vila
  • Sa Penya
  • Soto Fosc und Bollwerk von Sant Bernat
  • Carrer Major und Kathedrale von Ibiza
  • Real Curia
  • Kappelle San Ciriaco, Statue von Isidor Macabich, Kirche Santo Domingo
  • Plaça de Vila


Was wir erleben
  • Wir starten unseren Spaziergang in der befestigten Zitadelle Dalt Vila, die von der UNESCO 1999 zum Weltkulturerbe erklärt wurde.
  • Unser Ausgangspunkt ist das charakteristische Labyrinth von Straßen in Sa Penya, einem der antiken Fischerviertel der Hauptstadt dieser Insel oder „Eivissa“ (wie Ibiza auf Katalanisch genannt wird), das sich am tiefer gelegenen Ende der Dalt Vila befindet.
  • Wir betreten die mächtigen Befestigungsanlagen durch den Fußgängertunnel Soto Fosc, der auf das 16. Jahrhundert zurückgeht und aus dem Mauergürtel hinausführt. Danach besichtigen wir das Bollwerk von Sant Bernat, von dem aus man einen unvergleichlichen Blick in Richtung von Formentera und den Stellungen genießt, wo die Artillerie sich für die Verteidigung gegen Angriffe vom Meer vorbereitete.
  • Wir gehen die zentrale Straße Carrer Major, die von prunkvollen Palästen flankiert wird, bis zu ihrem Ende, wo sich die Kathedrale erhebt. Sie wurde am Ort vorheriger religiöser Stätten aus den Zeiten verschiedener Fremdherrschaften errichtet, die auf Ibiza seit den Zeiten der Phönizier abgewechselt haben.
  • Auf unserer Erkundungstour der befestigten Zitadelle, deren Mauern im 16. Jahrhundert erbaut wurden, steigen wir hinab zum Gebäude der Real Curia mit ihrem schönen gotischen Tor, die einst eine Einrichtung beherbergte, die sich mit heutigen Gerichten vergleichen lässt.
  • Wir bewundern als Nächstes die Kapelle von San Ciriaco, erbaut zu Ehren des Heiligen, der sich 1235 den Truppen von Jakob I. entgegenstellte. Auf unserem Weg entlang des Paseo de Sa Carroca kommen wir an der Statue von Isidor Macabich vorbei, einem berühmten Dichter und Kind dieser Insel. Danach erreichen wir die Kirche Santo Domingo, die zu einem dominikanischen Klosterbau gehört, der zwischen dem 16. und dem 17. Jahrhundert erbaut wurde und heute Sitz der Stadtverwaltung ist.
  • Unser Endziel ist die Plaça de Vila, einer der malerischsten Orte der Stadt, wo wir uns zwischen den Läden mit Kunsthandwerk und lokalen Erzeugnissen umschauen können.