TRANSFER NACH STINTINO

  • Hafen

    Porto Torres

  • Schwierigkeitsgrad

    Leicht

  • Typ

    Besichtigungen, Wasseraktivitäten

  • Preis

    Erwachsene

    EUR30.0

  • Dauer Stunden

    7.0

  • Ausflugscode

    01R7

Beschreibung

Eine wunderbar entspannende Pause an einem der schönsten und berühmtesten Strände Sardiniens, unter dem wachsamen Auge einer der ältesten Wehrtürme mit einem einfach nur traumhaften Meer zu unseren Füßen.



Was wir ansehen
  • Strand Le Saline
  • Torre delle Saline
  • Entspannung am Strand


Was wir erleben
  • Wir verlassen Porto Torres in Richtung Stintino und Golf von Asinara, einem Küstenabschnitt mit zahlreichen Stränden, von denen einige mehrere Kilometer lang sind, und die zu den berühmtesten der Insel gehören.
  • Unser Ziel ist der Strand Le Saline, der am Capo d‘Orso liegt. Sein Name geht auf die alten Salzwerke zurück, die sich in der Nähe befinden.
  • Dieser Strand ist berühmt für sein herrliches, flaches Wasser, das deshalb besonders gut für Kinder geeignet ist. Das tiefe Azurblau des Meeres steht in wunderbarem Kontrast zu dem Weiß der weichen Sanddünen.
  • Über dem Strand wacht der Torre delle Saline, einer der ältesten Wehrtürme Sardiniens, der zu einer Festungsanlage gehörte, die zum Schutz der Küste sowie der alten, bereits im 12. Jahrhundert errichteten Fischfanganlagen und Salinen erbaut wurde.
  • Am Strand steht uns freie Zeit zur Verfügung, um uns ganz nach Lust und Laune in diesem Winkel des Paradieses zu entspannen – sei es bei einem Sonnenbad unter der warmen Sonne Sardiniens, bei einem erfrischenden Bad im Meer oder wenn uns einfach nur den Wind durch die Haare streicht und unser Blick sich dabei im Blau des Meeres verliert.

Wissenswertes

Die verfügbaren Plätze sind begrenzt. Es wird empfohlen, rechtzeitig zu buchen. Im Ausflug ist kein Reiseleiter, und keine örtliche Begleitperson vorgesehen. Der Strand ist öffentlich, Liegen und Sonnenschirme sind nicht im Ausflugspreis inbegriffen.Vergessen Sie nicht Badekleidung, ein Handtuch, eine Sonnenbrille und Sonnencreme mitzubringen. Abhängig vom Meeresgang ist die Anwesenheit von Meerestank möglich. Mittagessen nicht inbegriffen. Während den Sommer können die Strände überfüllt sein. Aufgrund seiner idyllische Lage an der Nordwestspitze der Insel und in Anwesenheit vom Grecal Wind, könnte der Strand windig sein und das Bad nicht zu empfehlen.