VON MOLDE NACH HÅHOLMEN

  • Hafen

    Molde

  • Schwierigkeitsgrad

    Moderat

  • Typ

    Besichtigungen, Naturausflüge

  • Preis

    Erwachsene

    EUR155.0

  • Dauer Stunden

    7.5

  • Ausflugscode

    01FK

Beschreibung

Während dieses Ausflugs entdecken wir die Highlights dieser Region Norwegens: Wir spüren den Nervenkitzel der Atlantikstraße, fahren mit dem Boot zur Insel Håholmen, wo uns ein ausgezeichnetes Mittagessen erwartet, und erreichen Bud mit seinen atemberaubenden Aussichten auf den Atlantik. Anschließend genießen wir weitere Naturspektakel auf unserer Rückfahrt nach Molde.



Was wir ansehen
  • Panoramatour von Molde
  • Atlantikstraße
  • Insel Håholmen
  • Mittagessen auf der Insel
  • Bud und Küstenwall Ergan
  • Aussichtspunkt Varden


Was wir erleben
  • Wir verlassen den Hafen an Bord unseres Busses und beginnen unsere Panoramatour von Molde am gleichnamigen Fjord, umgeben von zahllosen Bergspitzen. Vor dieser malerischen Kulisse werden an den sonnigen Hängen rund um die Stadt duftende Rosen gezüchtet.
  • Anschließend fahren wir zur spektakulären Atlantikstraße, die zahlreiche aufeinanderfolgende Felsen und Inselchen über den Wellen trotzende, erhöhte Straßen und Brücken miteinander verbindet. Wir kommen nicht umhin, die atemberaubende Landschaft fotografisch zu verewigen.
  • Nachdem wir die Atlantikstraße verlassen haben, begeben wir uns an Bord eines Boots für eine kurze Überfahrt zur Insel Håholmen, die sich inmitten eines kleinen Archipels aus 20 Inseln befindet.
  • Mit seinen typischen Häusern und schönen Restaurants ist Håholmen schon seit jeher ein beliebter Treffpunkt für Fischer, Seeleute und Händler auf der Lofotenroute während der Kabeljausaison.  
  • Während unseres Aufenthalts genießen wir ein gutes Mittagessen und haben die Möglichkeit, ein Video anzusehen, das uns mit diesem Ort vertraut macht.
  • Nach dem Essen begeben wir uns nach Bud, einem malerischen Fischerdorf, das dank seiner privilegierten Lage direkt am Meer im Laufe der Jahrhunderte prächtig gediehen ist.
  • Hier besichtigen wir den Ergan, einen während der Kriegszeit zwischen 1940 und 1945 errichteten Küstenwall, wo sich heute ein Museum und ein Denkmal des 2. Weltkriegs befinden. Von dieser erhöhten Position aus können wir die Weiten des Atlantischen Ozeans bewundern.
  • Wir fahren zurück nach Molde und legen einen Halt am Aussichtspunkt Varden ein. Von hier aus bietet sich uns ein fantastischer Blick über den Romsdalfjord mit seinen unzähligen kleinen Inseln, bevor wir zum Schiff zurückkehren.