Familienfreundliche Entdeckungstour der Mangas in Tottori

  • Hafen

    Sakaiminato

  • Schwierigkeitsgrad

    Leicht

  • Typ

    Nicht verfügbar

  • Preis

    Erwachsene

    USD79.0

  • Dauer Stunden

    7.0

  • Ausflugscode

    01UQ

Beschreibung

Ein im Zeichen des Vergnügens stehender Ausflug, der sich besonders für Familien eignet, mit japanischen Mangas und deren berühmten Figuren, die wir nicht nur im Inneren von ihnen gewidmeten Museen bestaunen können, sondern auch im Freien in Form von ihnen gewidmeten Bronzestatuen.



Was wir ansehen
  • Gosho Aoyama Manga Factory: Museum der Mangas von Gosho Aoyama
  • Bronzestatuen von Mangafiguren
  • Shopping in Souvenirläden
  • Mizuki-Shigeru-Museum
  • Mizuki Shigeru Road und „Yokai“-Statuen aus Bronze


Was wir erleben

Wir beginnen unseren Ausflug mit einem Besuch der Gosho Aoyama Manga Factory, einem Mangamuseum, das zu Ehren des japanischen Comiczeichners Gosho Aoyama errichtet wurde, dem wir die Reihe Detektiv Conan verdienen – einen der wichtigsten Mangas, der besonders durch seine außergewöhnliche Thematik hervorsticht (Krimis sind unter den Mangas eher selten). Die Geschichte handelt von einem 17-jährigen Gymnasiasten, der trotz seines jungen Alters ein herausragender Ermittler ist und häufig mit der Polizei zusammenarbeitet, um höchst komplizierte Fälle zu lösen.

Das Museum befindet sich in Hokuei, der Geburtsstadt von Gosho Aoyama, in der Präfektur Tottori.

In seinem Inneren können wir prachtvolle Originalzeichnungen von Aoyama sehen, unter anderem eben auch einige aus der zuvor erwähnten Detektiv-Conan-Reihe.

Vor dem Museum hingegen können wir Mangafiguren Aoyamas in Form von Bronzestatuen bewundern.

Nach dem Besuch des Gosho-Aoyama-Museums legen wir einen kurzen Halt in einem Souvenirladen ein, um das ein oder andere lokale Produkt zu erwerben.

Anschließend führt unsere Tour uns zum Mizuki-Shigeru-Museum, das eine Sammlung berühmter Werke des Mangazeichners Mizuki Shigeru ausstellt, Autor zahlreicher mythischer Kreaturen und Abenteuerreisender.

Nicht entgehen lassen sollte man sich die vom Autor signierten Zeichnungen.

Das letzte Ziel unserer Tour ist die berühmte Mizuki Shigeru Road, eine 800 m lange Straße, die ihren Namen dem Comiczeichner Mizuki Shigeru verdankt, dem Autor eines sehr beliebten Mangas (typisch japanische Comicart). Entlang dieser Straße können wir stolze 134 Bronzestatuen bestaunen, von denen jede einen anderen Yokai* darstellt, dämonische Monster der japanischen Folklore und Hauptdarsteller der Mangas von Shigeru.

Das Anfassen der Statuen während des Spaziergangs ist ausdrücklich erlaubt.

Die einzelnen Yokai-Statuen und ihre Sockel aus schwarzem Granit sind erstaunliche Beispiele der bildenden Kunst und bei den zahlreichen Touristen, die die Stadt bevölkern, höchst beliebt.


Wissenswertes
  • Die Attraktionen werden eventuell in anderer Reihenfolge besucht und die Dauer der Busfahrt hängt von der jeweiligen Strecke ab. * Die verfügbaren Plätze sind begrenzt. Es wird empfohlen, rechtzeitig zu buchen. * Da dies die japanische Haupturlaubszeit ist, kann es zu erheblichen Verkehrseinschränkungen kommen. * Wir empfehlen Ihnen sehr, sich vorab japanische Yen zu besorgen, da es am Hafen keine Wechselstuben gibt. * Die klare Sicht der Landschaft ist abhängig von den Witterungsbedingungen. * Es wird empfohlen, bequeme Wanderschuhe zu tragen.