The best of the islands of Irabujima and Shimojishima

  • Hafen

    Miyakojima

  • Schwierigkeitsgrad

    Moderat

  • Typ

    Nicht verfügbar

  • Preis

    Erwachsene

    USD89.0

  • Dauer Stunden

    3.5

  • Ausflugscode

    01SS

Beschreibung

Dieser Ausflug steht im Zeichen der Natur und wir entdecken die schönsten Landschaften der Insel Irabu: vom Strand Sawada Hama, über die malerische Irabu-Ohashi-Brücke, bis zum Toori-Ike-Teich. Ein wahrlich einzigartiges Naturspektakel!



Was wir ansehen
  • Irabu-Ohashi-Brücke
  • Strand Sawada Hama
  • Flughafen Shimoji
  • Toori-ike-Teich


Was wir erleben
  • Unser erstes Ziel ist die 2016 eingeweihte Irabu-Ohashi-Brücke, zwischen Miyakojima und Irabujima in der Präfektur Okinawa. Die Brücke ist insgesamt 3540 m lang und die längste kostenlos überquerbare Brücke Japans. An Sonnentagen bietet sich von der Brücke aus eine spektakuläre Sicht auf das funkelnde smaragdgrüne Meer.
  • Nachdem wir die Brücke überquert haben, legen wir einen Halt an am Sawada-Hama-Strand, einem der 100 schönsten Strände Japans, der atemberaubende Sonnenuntergänge bietet.
  • Bei ruhigem Seegang lässt sich eine schroffe Landschaft erkennen, die von massiven Felsen durchzogen ist, die vom Tsunami von 1771 zurückgelassen wurden.
  • Unsere Tour führt uns weiter zum Flughafen Shimoji auf der Insel Shimojishima.
  • Der Flughafen wurde ursprünglich als „Schulungsflughafen“ für Handelspiloten genutzt. Sein Bau wurde 1971 abgeschlossen, und er wurde im Juli 1973 offiziell eröffnet.
  • Das letzte Ziel unseres Ausflugs ist der Toori-ike-Teich, der sich seine mysteriöse Atmosphäre besticht. Dank seines einzigartigen und unwiderstehlichen Charakters wurde er zur „nationalen Panoramaschönheit“ und zum „Nationalen Naturschatz“ erklärt.
  • Zwei große Einbuchtungen auf dem großen Kalkplateau der Ryūkyū-Inseln sind mit ruhigem, kobaltblauem Wasser gefüllt.
  • Die dunkelblaue, fast schwarze Farbe des Wassers vermittelt das Gefühl, selbst in die mystische Atmosphäre eingetaucht zu sein, die Ursprung einiger fantastischer Sagen war, wie der Legende der „Yumainata“ (Sirene) und der „Legende des Stiefsohns“.

Wissenswertes

Deutschsprachige Reiseleiter stehen leider nicht zur Verfügung, der Ausflug wird in English durchgeführt.

English & other European tour guides are subject to availability. ?