DAS SCHÖNSTE VON SALVADOR DE BAHIA

  • Hafen

    Salvador Da Bahia

  • Schwierigkeitsgrad

    Moderat

  • Typ

    Kultur, Shopping

  • Preis

    Erwachsene

    USD85.0

  • Dauer Stunden

    5.0

  • Ausflugscode

    01A8

Beschreibung

Eine angenehme Tour durch Salvador de Bahia, teils im Bus, teils zu Fuß, um das historische und kulturelle Erbe dieser vielgestaltigen Stadt zu entdecken und dem hinreißenden Kunsthandwerkermarkt einen Besuch abzustatten.



Was wir ansehen
  • Igreja dos Mares, Schwester-Dulce-Memorial und Igreja do Bonfim
  • Dique do Tororó und Orisha-Figuren
  • Farol da Barra
  • Porto da Barra und Vitória
  • Campo Grande
  • Praça da Sé
  • Terreiro de Jesus und Pelourinho
  • Mercado Modelo


Was wir erleben
  • Wir beginnen unseren Ausflug mit einer Panoramatour durch den unteren Teil der Stadt, wo wir fasziniert vor der Kirche Igreja dos Mares, der einzigen gotischen Kirche von Salvador de Bahia, verharren, das Memorial von Schwester Dulce, einer im ganzen Land bekannten Heiligen, die kurz vor der Heiligsprechung steht, betrachten und die Igreja do Bonfim sehen, die bei den Einheimischen Gegenstand tiefster Anbetung ist.
  • Dann geht es weiter zur Oberstadt, vorbei an der Dique do Tororó, einer äußerst reizvollen Lagune, wo wir die imposanten Orisha-Statuen**, Gottheiten des christlich-afrikanischen Synkretismus, bewundern können.
  • Wir kommen durch das Viertel Barra und gelangen zum Leuchtturm der Stadt, dem Farol da Barra, der Teil einer Festungsanlage auf einem Kap ist. Hier legen wir eine kurze Pause ein, um unsere Erinnerungen auf Fotos zu bannen.
  • Wir fahren durch den Porto da Barra und das Viertel Vitória und gelangen zum Platz Campo Grande, wo sich das Denkmal für den 2. Juli erhebt.
  • In der Nähe können wir das Theater Castro Alves sehen, bevor wir die Avenida Sete de Setembro entlangfahren und zur wunderschönen Praça da Sé kommen. Sie erstreckt sich neben der Kathedrale und ist durch ein Denkmal geprägt, das Zumbi, dem Anführer des Sklavenaufstands, gewidmet ist.
  • Wir kommen über den lebhaften Platz Terreiro de Jesus und setzen dann unsere Besichtigung zu Fuß fort, um das historische Zentrum der Stadt zu erkunden. Dort erwarten uns viele reizvolle Bauwerke und Kirchen: die Igreja de São Francisco, die Kirche Ordem Terceira de São Francisco, die Kathedraleund schließlich der Pelourinho, ein belebtes historisches Viertel, in dem sich Lokale und Denkmäler konzentrieren und das von der Unesco zum Weltkulturerbe erklärt wurde.
  • Dann kehren wir in die Unterstadt zurück, wo wir dem Mercado Modelo, dem wichtigsten Kunsthandwerkszentrum der Stadt, einen Besuch abstatten. Hier haben wir ein wenig Freizeit, um uns etwas Schönes zu kaufen, bevor wir zum Hafen zurückkehren.

Wissenswertes

0