DIE BAROCKSTADT CATANIA

  • Hafen

    Catania

  • Schwierigkeitsgrad

    Moderat

  • Typ

    Kultur, Shopping

  • Preis

    Erwachsene

    EUR45.0

  • Dauer Stunden

    4.5

  • Ausflugscode

    0151

Beschreibung

Zusammen mit unserer Reiseführerin erkunden wir Catania, eine prächtige Barockstadt am Fuße des Ätna, die sich in einer weiten Ebene voller Zitrusplantagen befindet und auf das ionische Meer blickt. Wir sind von ihrer Schönheit fasziniert und nehmen uns die Zeit, die klassische Granita mit Brioche zu probieren.



Was wir ansehen
  • Innenstadt von
  • Piazza Stesicoro, Bellini-Denkmal und römisches Amphitheater
  • Kathedrale Sant'Agata
  • Porta Uzeda
  • Degustation sizilianische Granita mit Brioche


Was wir erleben
  • Wir sitzen gemütlich in unserem Bus und fahren in die Innenstadt von Catania. Auf der Strecke bewundern wir von oben die berühmtesten und charakteristischsten Straßen der Stadt.
  • Wir kommen an der Piazza Stesicoro vorbei, um ein unvergessliches Erinnerungsfoto des Denkmals für den aus Catania stammenden Komponisten Vincenzo Bellini zu machen, ein Meisterwerk des Giulio Monteverde aus dem neunzehnten Jahrhundert.
  • Wir bewundern die Überreste des römischen Amphitheaters, in dem wir heute den Sandboden der Arena und die unteren Bögen sehen können. Das ist jedoch genug, um uns die Größe dieses Ortes für öffentliche Aufführungen vorstellen zu können. Das Amphitheater war ungefähr so groß wie das Kolosseum.
  • Wir betreten das alte Herz der Stadt zu Fuß. Dort besichtigen wir die Kathedrale Sant'Agata, die im Mittelalter gebaut und im Lauf der Jahrhunderte verschönert wurde, bis sie ihr heutiges Aussehen im Stil des achtzehnten Jahrhunderts bekam.
  • In ihrem Innern bewundern wir die Altarnischen und das Querschiff aus der Zeit der Normannen, die zusammen mit den zweibogigen Fenstern und den wunderschönen Säulen, die während der Restaurierung zum Vorschein gekommen sind, einen besonders eindrucksvollen Komplex bilden.
  • In dieser Kirche werden zahlreiche Werke von einem hohen kulturellen und künstlerischen Wert aufbewahrt, unter anderem das Grab des Bellini, zwei Sarkophage, von denen einer der Konstanze von Aragón gehört sowie die kostbare Renaissance-Skulptur der Heiligen Jungfrau auf dem Altar.
  • Die barocke Pracht der Porta Uzeda ist der Hintergrund eines unvergesslichen Erinnerungsfotos, mit dem wir unseren Urlaub verewigen, bevor wir auf den Straßen der Innenstadt nach überraschenden Anblicken suchen.
  • Während der Pause in einem Café der Innenstadt haben wir die Gelegenheit, eine erfrischende Granita mit einem knusprigen Brioche zu probieren, das der besten gastronomischen Tradition Siziliens entspricht.

Wissenswertes
  • Falls religiöse Zeremonien stattfinden, findet die Besichtigung der Kathedrale nur von außen statt. Ersatzweise wird in diesen Fällen die Basilica La Collegiata besucht.
  • Es wird Kleidung empfohlen, die für die Kultstätten, die besichtigt werden, angemessen ist ? für die Damen empfiehlt sich ein Tuch, um die Schultern zu bedecken. Kurze Hosen sind weder für die Herren noch die Damen gestattet.