DIE ZWEI PERLEN DER SEYCHELLEN: DIE INSELN PRASLIN UND LA DIGUE

  • Hafen

    Victoria

  • Schwierigkeitsgrad

    Moderat

  • Typ

    Naturausflüge, Wasseraktivitäten

  • Preis

    Erwachsene

    EUR230.0

  • Dauer Stunden

    10.0

  • Ausflugscode

    014K

Beschreibung

Ein Tag voller tropischem Zauber auf zwei Perlen der Seychellen: herrliche Strände, tiefblaues Meer und noch mehr. Wir machen eine Wanderung durch ein wunderbares Naturschutzgebiet, das zum Welterbe der UNESCO erklärt wurde, lernen die Techniken zur Verarbeitung von Kokosnüssen kennen und genießen ein typisch kreolisches Mittagessen. Eine rundum gelungene Fahrt zu zwei wahrhaft paradiesischen Orten!



Was wir ansehen
  • Insel Praslin
  • Wanderung im Naturschutzgebiet Vallée de Mai
  • Insel La Digue
  • Union Estate
  • Strand Anse Source D‘Argent
  • Mittagsbuffet mit kreolischen Spezialitäten
  • Strand Grand Anse oder alternative


Was wir erleben
  • Von Victoria aus, der Hauptstadt der Insel Mahé und Tor zu den Seychellen, fahren wir mit dem Bus zum Terminal, wo wir an Bord eines Schiffes gehen, das uns zur Insel Praslin bringt, der zweitgrößten Insel des Archipels.
  • An der Mole von Baie Sainte Anne angekommen, steigen wir in einen Minivan, der uns zum Naturschutzgebiet Vallée de Mai bringt.
  • Hier beginnt in Begleitung unseres Reiseführers unsere etwa einstündige eindrucksvolle Wanderung im Herzen der Insel. Das Vallée de Mai, das einst für das Paradies auf Erden gehalten wurde und heute zu Recht zum Welterbe der UNESCO zählt, zieht uns völlig in seinen Bann.
  • Seine Wälder bieten einen Lebensraum für zahlreiche seltene und überraschende Tier- und Pflanzenarten, wie die Meereskokosnuss Coco de Mer, der größte Pflanzensamen der Welt und eines der Wahrzeichen der Seychellen. Sie ist die Leibspeise des schwarzen Kleinen Vasapapageis, eines äußerst seltenen Vogels, der ebenfalls hier beheimatet ist.
  • Nach einer kurzen Überfahrt mit dem Boot erreichen wir dann die zweite Etappe unseres Ausflugs, die Insel La Digue.
  • Auf La Digue sind private Autos und Busse nicht erlaubt. Lediglich die charakteristischen farbenfrohen örtlichen Transportmittel dürfen hier fahren, die wir auch benutzen, um uns auf der Insel fortzubewegen.
  • Wir besuchen das Union Estate, ein altes Landgut, wo wir (von außen) ein altes Wohnhaus aus der Kolonialzeit besichtigen können und die Techniken kennen lernen, mit denen das Kopra aus Kokosnüssen gewonnen wird. Hier können wir auch einige der sympathischen Seychellen-Riesenschildkröten beobachten.
  • In farbenfrohen Minivans oder Ochsenkarren fahren wir dann zum Strand Anse Source d'Argent der mit seinen eindrucksvollen riesigen Granitfelsen bei vielen als der schönste Strand der Seychellen oder sogar der Welt gilt. Er ist der Schauplatz zahlreicher Werbespots und Fotoshootings.
  • Nach einer Pause zum Entspannen oder Schwimmen fahren wir zum Mittagessen in ein Restaurant, wo ein Buffet mit kreolischen Spezialitäten auf uns wartet.
  • Am Nachmittag machen wir uns auf zum Strand Grand Anse (oder alternative), wo wir eine kurze Pause einlegen, um einige Fotos zu machen und im puderfeinen Sand zu relaxen.
  • Anschließend fahren wir mit dem Boot zurück nach Praslin und von dort aus weiter nach Mahé, von wo aus wir zum Schiff zurückkehren.

Im Preis des Ausfluges enthalten:

  • Zwei private und komfortable Fähren mit Klimaanlage auf dem Weg zu den Inseln Praslin und La Digue.

  • Qualifizierte Reiseführer

  • Bus Transfer zu den im Tour Magazin angegebenen Ausflugsstopps

  • Mittagessen und ausgewählte Getränke in einem der besten Restaurants auf der Insel

  • Alle Eintrittsgebühren sind inbegriffen


Wissenswertes

Empfohlen werden bequeme Laufschuhe. Bitte beachten Sie, dass dies keine Strandtour ist, aber es ist etwas Freizeit am Strand eingeplant. Vergessen Sie nicht Ihre
Badesachen, ein Handtuch und Sonnenschutzcreme! Die Möglichkeit zum Baden hängt von der Flut und Ebbe ab. Die Reihenfolge der Ausflüge wird möglicherweise umgekehrt.
Deutschprachige Reiseleiter stehen in begrenzter Anzahl zur Verfügung; falls es nicht möglich sein sollte, einen entsprechenden Reiseleiter zu engagieren, wird der Ausflug auf Englisch
oder Französisch oder je nach Landessprachen statt finden.
Die Transportmittel gibt es in verschiedenster Grösse, einige haben ev. keine Klimaanlage und entsprechen dem westlichen Standard nicht. Es steht eine begrenzte Anzahl von
Fahrzeugen zur Verfügung, deshalb kann es zu Wartezeiten kommen. Ausflug wird Gästen, welche leicht seekrank werden, nicht empfohlen. Weiter empfehlen wir Ihnen, Tabletten
gegen die Seekrankheit bei sich zu haben. Mückenspray mitnehmen. Ausflug ist für Gäste mit Mobilitätsschwierigkeiten nicht geeignet. Die Abfahrtszeiten des Ausfluges werden von
den einheimischen Agenturen entschieden und einen Tag vorher dem Schiff bekannt gegeben. Es ist nicht möglich Abfahrtszeiten zu ändern. Begrenzte Teilnehmerzahl, reservieren Sie
bitte frühzeitig.?