SPAZIERGANG AUF DEM BRIKSDAL-GLETSCHER

  • Hafen

    Geiranger

  • Schwierigkeitsgrad

    Schwer

  • Typ

    Besichtigungen, Naturausflüge

  • Preis

    Erwachsene

    EUR130.0

  • Dauer Stunden

    8.0

  • Ausflugscode

    010N

Beschreibung

Wir beginnen unsere Tour in Geiranger, einer kleinen Gemeinde am Ende des berühmten Geirangerfjordes. Wir werden vom Pier aus sofort hochgehen. Die erste Etappe ist die Flydalsjuvet-Schlucht, wo man unser Schiff fotografieren kann, das sich weiter unten befindet. Die Straße führt durch zahlreiche Kehren weiter, bis zum Djupvatn-See, und Sie werden die Dörfer Loen und Olden erreichen, die am Nordfjord, einem der größten Norwegens, liegen, bevor Sie den Oldenvatnet erreichen werden. Dieser Fjord wird von majestätschen Bergen und, im Hintergrund, vom imposanten Gletscher Jostedalsbreen umgeben. Der Bus wird Sie dann an der Berghütte Briksdal aussteigen lassen. Sie werden nun bis zum Gletscher hochgehen (45 Minuten Fußweg hin und 45 zurück). Nach diesem Spaziergang gelangt man an den Fuß des Gletschers, wo sich ein kleiner See gebildet hat. Auch in diesem Fall ist das Panorama beeindruckend. Vor Ihnen wird sich die imposante Gletscherzunge ausdehnen. Nach dieser schönen Wanderung werden Sie in einem Gasthaus Rast machen, um ein leckeres Mittagessen einzunehmen. Anschließend werden Sie nach Hornindalsvanet - dem größten See Westnorwegens, dem tiefsten Europas und dem klarsten ganz Skandinaviens - gehen. Am Spätnachmittag werden Sie das Dorf Hellesylt erreichen, das am unteren Bereich des Sunnylvsfjords (eine Brasse Geirangers) liegt, wo die Wasserfälle ihr Wasser direkt in den Fjord schütten.



Was wir ansehen
  • Ort Geiranger
  • Flydal-Schlucht, Rastplatz, atemberaubender Blick auf den Geirangerfjord
  • Djupvatn-See, spektakulärer Blick auf das Tal und den Berg Dalsnibba, unberührte Natur
  • Sommerskigebiet am Tystigbreen-Gletscher, Grotli, Dörfer Loen und Olden, Nordfjord
  • Oldenvatnet-See und Jostedalsbreen-Gletscher
  • Norwegisches Mittagessen
  • Hornindalsvanet-Gletscher und Ort Hellesylt


Was wir erleben
  • Wir beginnen unseren Ausflug in Geiranger , einer kleinen Gemeinde am Ende des berühmten Geirangerfjord , einem UNESCO-Weltnaturerbe.
  • Vom Pier geht es gleich nach oben.
  • Unsere erste Etappe ist die Flydal-Schlucht , einem beliebten Ziel seit 1936. Hier gibt es einen Rastplatz mit Toiletten und einer Aussichtsplattform, von der wir den Geirangerfjord von oben bewundern können... sowie unser Schiff fotografieren!
  • Auf Serpentinen fahren wir zum Djupvatn-See , der eine spektakuläre Sicht auf das ganze Tal bietet und weiter bis zum Gipfel des Bergs Dalsnibba (1.500 m). Inmitten der unberührten Natur atmen wir reinste Luft und finden einfach keine Worte, um das atemberaubende Panorama aus Bergen, Wasserfällen und Seen zu beschreiben. Bei gutem Wetter kann man von hier aus sogar den Geirangerfjord sehen.
  • Nachdem wir das Tal in seiner ganzen Schönheit bewundert haben, überqueren wir das auf 1139 Metern Höhe gelegene Sommerskigebiet des Tystigbreengletscher sowie Grotli. Weiter geht es auf einer Straße mit 19 Haarnadelkurven, die uns einen Blick auf eine Landschaft von außergewöhnlicher Schönheit ermöglicht, bis zu den Dörfern Loen und Olden , die am Nordfjord , einem der größten Fjorde Norwegens, liegen.
  • Die nächste Etappe ist der von mächtigen Bergen und vom eindrucksvollen Jostedalsbreengletscher umgebene Oldenvatnet-See. Der Bus lässt uns vor der Jugendherberge in Briksdal raus. Von hier geht nun unsere Wanderung zum Gletscher los, bei dem sich ein kleiner See gebildet hat. Stark und mächtig dehnt sich vor unseren Augen die imposante Gletscherzunge aus und bereitet uns ein einmaliges Spektakel.
  • Nach diesem schönen Spaziergang ruhen wir uns bei einem Aufenthalt in einer Gaststätte aus und bekommen ein gutes norwegisches Mittagessen.
  • Es geht weiter nach Hornindalsvanet , dem größten See Westnorwegens, tiefsten Europas und klarsten von ganz Skandinavien.
  • Am späten Nachmittag erreichen wir das Dorf Hellesylt , das am unteren Sunnylvsfjord (ein Nebenarm des Geirangerfjord) liegt, wo die Wasserfälle direkt in den Fjord stürzen.

Wissenswertes
  • Für diesen Ausflug sind lange Strecken im Bus (ungefähr 5 Stunden) und viele Kurven vorgesehen.
  • Ein Teil der Tour eine 1 1/2 stündige Wanderung auf teilweise steinigem Weg ist, ist empfohlen robuste, bequeme Schuhe mit niedrigen Absätzen zu tragen.
  • Der Ausflug empfiehlt sich nicht für Reisende mit eingeschränkter Mobilität.
  • Die kostenpflichtige Straße , die auf den Berg Dalsnibba führt, ist normalerweise ab dem 1. Juni geöffnet. Falls sie während des Ausflugs aus irgendeinem Grund nicht zugänglich ist, fahren wir über die Straße, die am Aussichtspunkt Eagle Bend vorbeiführt und das ganze Jahr über genutzt werden kann.
  • Die verfügbaren Plätze sind begrenzt. Es wird empfohlen, rechtzeitig zu buchen.
  • In Hellesylt gehen wir wieder an Bord des Schiffs.