EIN GESCHICHTSTRÄCHTIGER FLECKEN SARDINIENS

  • Hafen

    Olbia

  • Schwierigkeitsgrad

    Leicht

  • Typ

    Besichtigungen

  • Preis

    Erwachsene

    EUR65.0

  • Dauer Stunden

    5.0

  • Ausflugscode

    0109

Beschreibung

Wir tauchen ein in die Natur und die Geschichte der Region Gallura, lernen ihre ältesten „Bewohner“ kennen, die berühmten tausendjährigen Olivenbäume, und besuchen zwei typische Dörfer: Luras und Telti.



Was wir ansehen
  • Luras
  • Ethnografisches Museum der Gallura
  • Carana-Tal
  • Telti
  • Mirto-Verkostung


Was wir erleben
  • Der Ausflug beginnt am Hafen und lässt uns das Innere der Region Gallura entdecken, dicht an der unberührten Natur und fernab vom Glanz und Trubel der Küste.
  • Als erste Etappe ist Luras vorgesehen, ein lebendiges Dorf, dessen Ursprung unklar ist; trotz seiner Lage im Herzen der Gallura sprechen die Bewohner den für die westliche Region Logudoro typischen sardischen Dialekt. Wissenschaftler vermuten, dass dieses schmucke Dorf von einer Kolonie von 4000 Juden gegründet wurde, die im Jahr 19 n. Chr. von Kaiser Tiberius nach Sardinien verbannt wurden.
  • Nach einem kurzen Besuch des Dorfes begeben wir uns zum Ethnografischen Museum der Gallura, wo neben weiteren 5000 Ausstellungsstücken auch der Hammer ausgestellt ist, den die so genannten „Femina Accabadora“ benutzt haben soll, eine Frau, die menschlichem Leiden in einem Akt von Euthanasie ein Ende bereitete.
  • Nach diesem Besuch fahren wir ins Carana-Tal, wo man einige der ältesten Bäume Europas bewundern kann: die tausendjährigen Olivenbäume. Der älteste von ihnen hat am untersten Teil des Stammes einen Umfang von über 12 Metern.
  • Wir fahren dann weiter nach Olbia, mit einem Halt in Telti, wo wir das kleine historische Zentrum und die historische Siedlung des Ortes besichtigen, die sich um den Domplatz entwickelt haben, wo sich die Kirche Santa Vittoria erhebt. Hier kann man die Farben des hiesigen Granits und verschiedene Wandgemälde, so genannte Murales, bewundern.
  • Bevor wir wieder an Bord gehen, darf eine Verkostung des typischen Produkts der Region nicht fehlen: der Mirto ist ein Likör aus den Beeren des gleichnamigen Myrtenstrauchs.

Wissenswertes
  • Die verfügbaren Plätze sind begrenzt. Es wird empfohlen, rechtzeitig zu buchen.