BESICHTIGUNG VON TRIEST

  • Hafen

    Triest

  • Schwierigkeitsgrad

    Moderat

  • Typ

    Besichtigungen, Kultur

  • Preis

    Erwachsene

    EUR45.0

  • Dauer Stunden

    6.0

  • Ausflugscode

    00Z4

Beschreibung

Ein Ausflug zu den historischen und architektonischen Schätzen der Stadt Triest.



Was wir ansehen
  • Panoramatour durch Triest
  • Kathedrale San Giusto
  • Altstadt von Triest: Canal Grande, historische Paläste,die Griechisch-Orthodoxe-Kirche, Piazza della Borsa und Piazza Unità d'Italia
  • Schloss Miramare


Was wir erleben
  • Unser Ausflug nach Triest beginnt mit einer Panorama-Bustour, die uns einen ersten Eindruck von den berühmtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt vermittelt.
  • Es folgt ein Spaziergang hinauf zu der Kathedrale San Giusto, die auf dem gleichnamigen Hügel hoch über der Stadt gelegen ist und auf einen mittelalterlichen Gebäudekomplex aus dem 13. Jahrhundert zurückgeht. Gemeinsam mit unserem Reiseführer können wir das Innere der Kirche bewundern: die kostbaren byzantinischen Mosaiken in der Apsis, die Fresken aus dem 13. Jahrhundert mit Darstellungen aus dem Leben des Heiligen, die Reste des Mosaikfußbodens aus dem 5. Jahrhundert vor dem Chrorraum und die nach dem Zweiten Weltkrieg restaurierte Orgel mit ihrem original erhaltenen neoklassizistischen Holzgehäuse, das das Rosettenfenster umrahmt.
  • Die nächste Etappe unseres Ausflugs ist eine Führung durch das Stadtzentrum. Das Herzstück der Stadt ist der Canal Grande, ein schiffbarer Kanal, der zwischen 1754 und 1756 von dem Venezianer Matteo Pirona angelegt wurde. Der Kanal ist von Palästen und prächtigen Häusern gesäumt, in denen früher die reichen Kaufleute der Stadt wohnten. Ebenfalls am Kanal gelegen sind die orthodoxe Kirche , die Piazza della Borsa und die Piazza Unità d'Italia. Hier haben wir Zeit zur freien Verfügung und können die Atmosphäre der Stadt nochmal ganz in Ruhe genießen.
  • Anschließend bringt uns der Bus zum Schloss Miramare – ein herrlich gelegenes Meisterwerk der Baukunst, das auf einem karstigen Felsvorsprung am Golf von Triest errichtet wurde. Das Schloss entstand zwischen 1856 und 1860 nach den Anweisungen von Erzherzog Maximilian von Österreich und wirkt mit seinen romantischen Stilelementen wie die Neuinterpretation einer mittelalterlichen Burganlage. Das Schloss ist von einem weitläufigen, über 22 Hektar großen Park mit zahlreichen seltenen Pflanzenarten, Skulpturen und Teichen umgeben, der sich in Terrassen bis zum Meer erstreckt – eine atemberaubende Kulisse, die dazu einlädt, diese unvergesslichen Momente in außergewöhnlichen Fotografien einzufangen.
  • Nach der Besichtigung fahren wir mit dem Bus zum Flughafen von Triest oder Venedig.

Wissenswertes
  • Dieser Ausflug ist Gästen vorbehalten, die ihre Reise in Triest beenden.
  • Der Ausflug endet am Flughafen Triest und Venedig,und ist für Gäste, die einen Flug nach 15.00 Uhr (Triest Flughafen) oder nach 16.00 Uhr (Venedig Flughafen), haben geeignet.
  • Der Ausflug empfiehlt sich nicht für Reisende mit eingeschränkter Mobilität.