EIN SPAZIERGANG IM NATURSCHUTZGEBIET

  • Hafen

    Kirkwall

  • Schwierigkeitsgrad

    Schwer

  • Typ

    Besichtigungen, Naturausflüge

  • Preis

    Erwachsene

    EUR60.0

  • Dauer Stunden

    3.5

  • Ausflugscode

    00YK

Beschreibung

Bei diesem Ausflug entdecken wir die Lebensräume der Inseln, die die Heimat einer beeindruckenden Flora und Fauna sind.



Was wir ansehen
  • Lowrie‘s Water
  • Burgar Hill
  • Naturschutzgebiet Birsay Moors
  • Naturschutzgebiet Marwick Head
  • Große Vielfalt an Vögeln und Raubvögeln


Was wir erleben
  • Vom Hafen aus fahren wir mit dem Reisebus ins Landesinnere der Orkney Inseln bis zu dem auf dem Burgar Hill gelegenen kleinen See Lowrie‘s Water.
  • Diese kleine Wasserfläche befindet sich mitten in den Birsay Moors, dem größten Naturschutzgebiet der RSPB (Royal Society for the Protection of Birds) auf den Orkney Inseln. Hier beobachten wir eine Vielzahl von Vögeln, darunter Sterntaucher, Wildgänse, Wildenten und Bergenten.
  • Wir suchen auch den Himmel ab nach Raubvögeln, die über diesem Naturschutzgebiet kreisen, das als einer der besten Orte in Großbritannien für die Beobachtung von Kornweihen gilt.
  • Von hier aus haben wir auch eine herrliche Aussicht auf die Insel Mainland und andere kleine Inseln des Orkney Archipels.
  • Am Ende unseres Besuchs durchqueren wir eine Gegend mit torfhaltigen Hügeln, und während wir diese ursprüngliche, vom Wind geformte Landschaft bestaunen, halten wir Ausschau nach Eulen, die in diesem Gebiet häufig gesichtet werden.
  • Wir fahren weiter zum Naturschutzgebiet Marwick Head an der Westküste. Zu Fuß erreichen wir einen Aussichtspunkt auf einem kleinen Hügel mit Blick auf eine beeindruckende Vogelkolonie. Hier lassen wir uns von der Kraft des Atlantiks und dem bemerkenswerten Geschrei der Trottellummen, Seemöwen, Sturmschwalben, Tordalken und den Wohnstätten der Papageientaucher an der Klippe in 60 Metern Höhe begeistern.
  • Schließlich kehren wir zu unserem Bus zurück, der uns wieder zum Schiff bringt. Auf der Fahrt kommen wir am Ring von Brodgar vorbei, dem drittgrößten kreisförmigen monolithischen Komplex der Britischen Inseln. Vermutlich handelte es sich dabei um eine wichtige Begräbnisstätte und religiöse Kultstätte. Archäologischen Untersuchungen zufolge soll er vor dem berühmten Steinkreis von Stonehenge entstanden sein. Von dem etwa 4500 Jahre alten Bauwerk sind heute nur noch 27 der ursprünglich über 60 Steine erhalten, von denen angenommen wird, dass sie einen perfekten Kreis gebildet haben.

Wissenswertes
  • Zur Klippe führt ein Fußweg von ca. 1 km Länge über grasbewachsenen Boden.
  • Aufgrund der Entfernung, der Strecke und aus Gründen der Sicherheit wird dieser Ausflug nicht für Familien mit kleinen Kindern empfohlen.