STADTTOUR MIAMI (ENDET AM FLUGHAFEN MIAMI)

  • Hafen

    Fort Lauderdale

  • Schwierigkeitsgrad

    Leicht

  • Typ

    Besichtigungen, Shopping

  • Preis

    Erwachsene

    USD65.0

  • Dauer Stunden

    5.0

  • Ausflugscode

    00VN

Beschreibung

Eine außergewöhnliche Tour, bei der es vom Strand bis in die interessantesten und lebendigsten Viertel von Miami geht. In dieser Stadt haben die starken Latino-Einflüsse eine einmalige kosmopolitische Kultur entstehen lassen, die es so nur in Florida zu finden gibt.



Was wir ansehen
  • Miami: South Beach, Art Deco District, Coconut Grove, Bayside Marketplace
  • Coral Gables: Biltmore Hotel, Venetian Pool


Was wir erleben
  • Nachdem wir in Miami angekommen sind, starten wir unsere Tour, die uns in die Geschichte dieser Stadt eintauchen lässt, auf der wir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sehen werden.
  • Ein absolutes Muss ist der South Beach, diesem unheimlich langen weißen Sandstrand mit seinen ganz verschiedenen Badegästen.
  • Nicht fehlen darf außerdem der Art Deco District, der für seine Architektur und bunten Häuser berühmt ist. Hier stehen die meisten Gebäude im Art-Déco-Stil weltweit.
  • Wir schlendern durch Coconut Grove, dem elegantesten Viertel der Stadt, wo wir versuchen, einen Blick auf die Kinostars zu erhaschen, die in den Luxusvillen mit Blick aufs Meer wohnen.
  • Danach geht es weiter nach Coral Gables, wo wir angesichts des Prunks des renommierten Bitmore Hotel und der Prächtigkeit des Venetian Pool, einem Naturschwimmbad, vollkommen sprachlos sind. Dieses Pool wird jeden Tag mit Quellwasser befüllt und ist mit kleinen Wasserfällen, Höhlen, Palmen, einer kleinen Brücke, Arkaden und Loggien verziert
  • Auf unserer Tour ist ein Stopp in der Einkaufspassage Bayside Marketplace vorgesehen, wo wir bummeln und zu Mittag essen können.

Wissenswertes
  • An diesem Ausflug können Reisende teilnehmen, die nach 16:00 Uhr per Inlandsflug vom Flughafen Miami oder nach 17:00 Uhr mit einem internationalen Flug vom Flughafen Miami abreisen.
  • Es ist eine beschränkte Anzahl an deutschsprachigen Reiseführern vorhanden; sollten jedoch keine verfügbar sein, findet der Ausflug in englischer Sprache statt.