SHURI CASTLE AND TAMAUDUN MAUSOLEUM

  • Hafen

  • Schwierigkeitsgrad

    Leicht

  • Typ

    Besichtigungen, Kultur

  • Preis

    Erwachsene

    USD99.0

  • Dauer Stunden

    5.5

  • Ausflugscode

    00U9

Beschreibung

Dieser Ausflug wird die Liebhaber historischer Stätten begeistern und auch Lust aufs Shopping machen: Am Nachmittag besichtigen wir zwei prachtvolle Monumente, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurden und den Abend verbringen wir mit einem Spaziergang auf eigene Faust durch das Zentrum Kokusai Dori.



Was wir ansehen
  • Burg Shuri: Besuch und Folklorevorführung
  • Königsmausoleum Tamaudun
  • Kokusai Dori und Umgebung: Shopping und Abendessen auf eigene Faust


Was wir erleben

Unser Ausflug nach Naha beginnt mit einem Besuch der Burg Shuri, die auf den Hügeln östlich des Stadtzentrums thront und über den Hafen herrscht.

Diese prachtvolle befestigte Anlage war zur Zeit des Königreichs Ryukyu Herrscherresidenz, Regierungssitz und religiöse Stätte und wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Die hochroten Konstruktionen und Ziegeldächer zeugen vom Einfluss der chinesischen Kultur.

Im Laufe des Nachmittags haben wir die Gelegenheit im Inneren der Burg, an einer traditionellen Tanzaufführung teilzunehmen, die die Atmosphäre dieses zeitlosen Ortes noch beeindruckender macht.

Unser erstes Ziel ist das 1501 als Symbol der königlichen Macht errichtete Königsmausoleum Tamaudun, das die Gebeine der Herrscher aufnehmen sollte. Dieser Kalksteinbau wurde auch zum Weltkulturerbe der UNESCO ernannt.

Anschließend erreichen wir Kokusai Dori, die ungefähr 2 km lange Shoppingmeile Nahas, mit ihren Geschäften, Restaurants und Cafés. Hier steht uns etwas freie Zeit zur Verfügung, um das Zentrum völlig auf eigene Faust zu erkunden.

Das gesamte Gebiet um Kokusai Dori eignet sich perfekt für einen Spaziergang im Zeichen des Shoppings und der Gaumenfreuden: Wir können über den Makishi-Markt flanieren, vorbei an eindrucksvollen Fleisch- und Fischständen, in einem der Restaurants auf der ersten Etage typische Speisen kosten oder uns in den Stadtteil Tsuboya begeben, wo sich zahlreiche Keramikwerkstätten und -läden befinden.


Wissenswertes

English & other European tour guides are subject to availability. ?