BEQUIA: GESCHICHTE UND CHARME DES BESTGEHÜTETEN GEHEIMNISSES DER KARIBIK

  • Hafen

    Kingstown

  • Schwierigkeitsgrad

    Moderat

  • Typ

    Besichtigungen, Wasseraktivitäten

  • Preis

    Erwachsene

    EUR85.95

  • Dauer Stunden

    9.5

  • Ausflugscode

    00S7

Beschreibung

Auf Bequia, dem bestgehüteten Geheimnis der Karibik und Zufluchtsort von Rockstars wie Mick Jagger und Robert Plant, erwarten uns Funde, die von der kolonialen Vergangenheit und der Künstleratmosphäre dieser Insel zeugen. Dieser Ort liegt abseits der Touristenpfade, ist quasi ohne Verkehr, und hier kann man sich voll und ganz treiben lassen, um den Charme der Karibik in Reinform zu erleben.



Was wir ansehen
  • Port Elizabeth
  • Fort Hamilton
  • Spring Bay und Erfrischung mit Fruchtsäften
  • Lower Bay


Was wir erleben
  • Früher war Bequia einmal ein lebhafter Ort, der von Walfang und Schiffsbau lebte – der traditionelle Lebensstil und das Erbe der Schifffahrtskunst lädt noch heute die per Schiff eintreffenden Besucher dazu ein, in den Gewässern der Admiralty Bay vor Anker zu gehen.
  • Hier spürt man ein Lebensgefühl, dessen Rhythmus langsamer ist.
  • Unser Ausflug beginnt im Hauptort Port Elizabeth, in dem es originelle Geschäfte, Restaurants und kleine Hotels gibt.
  • Die Hauptstraße im Nordwesten von Port Elizabeth endet in Hamilton an einer Festung vom Ende des 18. Jahrhunderts: Von hier aus hat man einen spektakulären Blick auf Port Elizabeth.
  • Die Kanonen, die man dort entdeckt und nach und nach wieder zusammengestellt hat, sind französischer Herkunft und zeugen von dem wechselreichen historischen Schicksal dieser Inseln.
  • Wenn wir weiter gen Nordosten fahren, erreichen wir Spring, eine Bucht mit flachem Wasser an Fuße eines majestätischen Waldes mit Kokospalmen, die bis zu 30 Meter hoch sind.
  • Das Tal liegt in einer der fruchtbarsten Gegenden der Insel, das einstmals eine Zuckerrohrplantage war. In den Ruinen der alten Zuckerfabrik von Spring liegt heute das Flier Fly Hotel.
  • Wir besichtigen die 12 Hektar große, ehemalige Plantage aus dem 18. Jahrhundert, auf der Zimt, Orchideen, Obstbäume und andere exotische Nutzpflanzen wachsen. Danach können wir köstliche und erfrischende Fruchtsäfte probieren.
  • Im Anschluss fahren wir weiter Richtung Industry, dessen Name auf die wichtigste Zuckerraffinerie dieses Inselteils zurückgeht.
  • Unsere Rückfahrt führt uns durch den gegenüberliegenden Teil der Insel und wir legen eine Pause in Lower Bay zum Schwimmen. Für den Rest des Tages erfreuen wir uns an der friedlichen Stimmung und der Ruhe auf dieser herrlichen Insel.

Wissenswertes
  • Es wird empfohlen, sportliche Kleidung zu tragen und Badekleidung, Handtücher, Sonnencreme, Tauchausrüstung, Strandschuhe und Geld in der Landeswährung (Ostkaribischer Dollar oder US-Dollar) mitzubringen.
  • Die Fahrt mit der Fähre dauert 1 Stunde: Teilnehmern, die unter Seekrankheit leiden, wird empfohlen, entsprechende Vorkehrungen zu treffen.