PREMIUM: FEUER UND EIS - FLUG ÜBER DEN ?GOLDENEN RING?

  • Hafen

    Reykjavik

  • Schwierigkeitsgrad

    Moderat

  • Typ

    Besichtigungen, Naturausflüge, Fishing

  • Preis

    Erwachsene

    EUR550.0

  • Dauer Stunden

    2.5

  • Ausflugscode

    00RX

Beschreibung

Ein Ausflug in der Luft über einigen der spektakulärsten Naturschauspiele Islands: Von den Vulkanen Tindfjöll, Eyjafjöll und Hekla bis hin zum berühmten Goldenen Ring haben wir einen herrlichen Blick von oben auf diese außergewöhnliche Natur und nehmen unvergessliche Erinnerungen mit nach Hause.



Was wir ansehen
  • Gletscher Tindfjöll und sein legendärer Gipfel Ýmir
  • Vulkan Hekla, das Tor zur Hölle
  • der „Goldene Ring“: Gullfoss, Geysire und Þingvellir
  • Landmannalaugar, eine herrliche Oase, die uns für immer unvergessen bleibt.


Was wir erleben
  • Bei diesem unvergesslichen Ausflug fliegen wir über die Vulkane und Gletscher von Tindfjöll.
  • Aus dieser eindrucksvollen Perspektive fällt der Gipfel Ýmir ins Auge, der höchste Berg der Bergkette, die sich südlich des Gletschers erstreckt. Ýmir ist der Name eines legendären Riesen, aus dessen Körper der nördlichen Mythologie zufolge die Welt nach dem Willen der Götter geformt wurde.
  • Wir betrachten dann den Gletscher, der die Caldera des Eyjafjöll bedeckt. Dieser Vulkan erlangte Berühmtheit, als er im Jahr 2010 mit der Eruption einer gewaltigen Aschewolke den internationalen Flugverkehr für einige Tage zum Erliegen brachte.
  • Zwischen Eis und Schneeflächen erblicken wir den Hekla, den bekanntesten der isländischen Vulkane, der im Mittelalter für das Tor zur Hölle gehalten wurde. Er ist ein sehr aktiver Vulkan: Zuletzt brach er im Jahr 2000 aus und derzeit wird er von Geologen genau überwacht.
  • Gleich danach fliegen wir zum so genannten Goldenen Kreis, der aus den drei bekanntesten isländischen Attraktionen besteht: Erst überfliegen wir Þingvellir, was soviel bedeutet wie „Ebene der Volksversammlung“. An diesem Ort kam über Jahrhunderte hinweg das isländische Parlament zusammen. Heute befindet sich hier ein Nationalpark, der wegen seiner einmaligen Natur aufgrund seiner Lage zwischen zwei tektonischen Platten zum UNESCO-Welterbe zählt.
  • Wir fliegen weiter zum Gullfoss, dem „Goldenen Wasserfall“. Hier stürzt, begleitet von herrlichen Lichtspielen, das tosende Wasser des Flusses Hvítá in zwei Fällen in die Tiefe.
  • Wir erreichen dann das Geothermalgebiet der Geysire, wo wir bestens die Ausstöße von Wasser und Dampf beobachten können.
  • Weiter geht es zum Þórsmörk, wörtlich übersetzt „Wald des Thor“, der ausschließlich mit dem Geländewagen oder Spezialfahrzeugen zu erreichen ist. Tatsächlich erblicken wir ein unwegsames und zugleich wunderschönes Gebiet: eine von drei Gletschern eingeschlossene Talebene, die von den Naturgewalten geformt wurde und von zahlreichen unheilvollen Gletscherflüssen durchzogen ist.
  • Den Abschluss dieser großartigen Tour bildet die herrliche Oase Landmannalaugar, die als Perle der Natur Islands gilt. Reiche Ryolithvorkommen, schwarze Lava, die pinkfarbene und blaue Asche des Vulkans Bláhnjúkur und die Färbung der angrenzenden Hochebenen in Rot-, Braun- und Gelbtönen verzaubern mit einer unnachahmlichen Farbvielfalt. Ein Obsidian-Lavafeld erstreckt sich von den Schwefelquellen bis hin zu einem Flüsschen mit natürlich lauwarmem Wasser, das durch eine kleine grüne Oase fließt, und der milchfarbene Fluss Jökulgilsá fließt ruhig dahin auf seinem Weg zum Ozean.

Wissenswertes
  • Die verfügbaren Plätze sind begrenzt. Es wird empfohlen, rechtzeitig zu buchen.
  • Die Führung während des Ausflugs ist auf Englisch.
  • Je nach Wetterlage kann die Flugroute abgeändert werden.