TRANSFER ZUM STRAND VON PIGEON ISLAND

  • Hafen

    Port Castries

  • Schwierigkeitsgrad

    Leicht

  • Typ

    Wasseraktivitäten

  • Preis

    Erwachsene

    EUR30.95

  • Dauer Stunden

    4.0

  • Ausflugscode

    00RQ

Beschreibung

Ein in sich stimmiger Ausflug in den Nationalpark Pigeon Island und zu seinen herrlichen Strand, auf dem wir etwas über die Geschichte des Ortes erfahren und die wunderschönen Naturlandschaften genießen.



Was wir ansehen
  • Nationalpark Pigeon Island und zwei Strände
  • Ruinen von Fort Rodney mit Blick auf die Atlantikküste und über die Rodney Bay.


Was wir erleben
  • Wir verlassen den Hafen von Castries im Bus und fahren in Richtung des Nationalparks Pigeon Island, eine ehemalige Insel, die mit St. Lucia über einen in den 70er-Jahren errichteten Damm verbunden ist. Dem Namen zum Trotz handelt es sich nicht um eine Insel, sondern um eine kleine Halbinsel, die sich an der Nordwestküste von St. Lucia ins Meer hinauszieht. Ihre Geschichte reicht bis ins Jahr 1550 zurück, als ein französischer Pirat mit dem Spitznamen „Holzbein“ dort seine Basis errichtete, um die spanischen Galeonen auf ihrem Weg zu den Kleinen Antillen anzugreifen. Zwei Jahrhunderte später errichteten die Engländer unter Admiral Rodney eine Festung auf der Insel, um die französischen Schiffe auf ihrer Fahrt zu den Antillen zu kontrollieren. Heute ist Pigeon Island ein Nationalpark und mittlerweile über einen 1970 erbauten Damm mit dem Festland verbunden. Es können sich hier die alten Militäranlagen angeschaut werden.
  • Auf Pigeon Island gibt es zwei kleine Strände, an denen uns freie Zeit zur Verfügung steht, in der wir vielleicht schwimmen oder einfach nur die Sonne, das Wasser oder den hellen Sand genießen können.
  • Die Abenteuerlustigen unter uns können einen Weg entlang gehen, der in gut 20 Minuten bis zu den Ruinen von Fort Rodney führt (Kasernenreste, Wachposten, Verteidigungsanlagen), von wo aus man eine spektakuläre Aussicht auf die Atlantikküste und die herrliche Rodney Bay hat, dem Touristenzentrum schlechthin mit vielen Restaurants und ausgeprägtem Nachtleben. In der Bucht liegt außerdem der wichtigste und gleichnamige internationale Hafen von St. Lucia.

Wissenswertes
  • Die verfügbaren Plätze sind begrenzt. Es wird empfohlen, rechtzeitig zu buchen.
  • Für den Ausflug ist kein Reiseführer vorgesehen.
  • Vergessen Sie nicht, ein Handtuch, eine Sonnenbrille, Sonnencreme und Geld in der Landeswährung (Ostkaribischer Dollar oder US-Dollar) mitzubringen.
  • Liegen und Sonnenschirme sind nicht im Preis inbegriffen, jedoch vor Ort gegen Gebühr verfügbar.
  • Der Bustransfer vom Hafen nach Pigeon Island dauert ca. 30 Minuten pro Strecke.
  • Der Eintritt für den Nationalpark von Pigeon Island ist im Preis des Ausflugs inbegriffen.