DER JACQUOTSWEG: SPAZIERGANG DURCH DEN REGENWALD

  • Hafen

    Port Castries

  • Schwierigkeitsgrad

    Moderat

  • Typ

    Besichtigungen, Naturausflüge

  • Preis

    Erwachsene

    EUR49.0

  • Dauer Stunden

    3.5

  • Ausflugscode

    00NA

Beschreibung

Dies ist ein Spaziergang durch den Regenwald von St. Lucia, der einem wahrhaftig neue Kraft verleiht. Dabei entdecken wir die typische, farbenprächtige Tier- und Pflanzenwelt der Insel, die für die Bewohner lebenswichtige Ressourcen darstellen, und in der Erinnerung des Besuchers unvergessen bleibt.



Was wir ansehen
  • Regenwald: Tier- und Pflanzenwelt von St. Lucia (Kastanien, Riesenfarne, Epiphyten usw.), Schluchten und Bäche
  • Chassin, Berg La Sorcière


Was wir erleben
  • Wir beginnen unseren Spaziergang, indem wir in den für die Insel so typischen Regenwaldaufsteigen und immer tiefer und tiefer in ihn eindringen. Von den Gipfeln der beiden zum UNESCO-Weltnaturerbe gehörenden Vulkankegel „Gros Piton (797 m) und „Petit Piton“ (750 m) schlängelt sich dieser die Hänge hinab, bis der Wald buchstäblich im Karibischen Meer und dem Atlantischen Ozean versinkt. Der Weg, den wir aus diesem Ausflug entlanggehen, und auf dem wir die Natur dieser wunderschönen Insel in ihrer Gänze erleben können, ist nach dem wichtigsten Wahrzeichen von St. Lucia benannt, dem Jacquot bzw. der Blaumaskenamazone, eine bunte Papageienart des Amazonischen Regenwaldes.
  • Im Wald können wir unter anderem auch die mächtige Riesenkastanie bewundern, eine Kastanienart mit riesigem Stamm, einem besonders harten Holz und einem sehr breit gefächerten Wurzelsystem, sowie die unglaubliche „Würgefeige“, deren Name darauf zurückgeht, dass sie langsam um eine Wirtspflanze herumwächst, diese mit ihren Wurzeln einhüllt, bis sie fast vollkommen bedeckt ist und abgeschnürt wird.
  • Bei dem Aufstieg in den Wald haben wir die wunderbare Gelegenheit, die Tier- und Pflanzenwelt der Insel zu bewundern, die für die Bewohner von St. Lucia lebenswichtige Ressourcen darstellen, und zwar nicht nur zur Materialgewinnung, sondern auch zur Herstellung von Medizin. Dank unsere fachkundigen Reiseführer, die uns durch Schluchten und über Bäche tief in den Wald führen, können wir erwähnenswerte Riesenfarne und andere Epiphyten sehen.
  • Ungefähr eine halbe Stunde vom Hafen von Castries entfernt liegt der kleine Ort Chassin am Fuße des Berges La Sorcière (178 m), wo wir uns zahlreichen Öko-Abenteuern hingeben können, die von Rain Forest Sky Rides (in rund 600 m Höhe) angeboten werden. Dies ist das erste Unternehmen auf St. Lucia, das Seilrutschen-Touren und ähnliches im Regenwald anbietet.

Wissenswertes
  • Der Ausflug wird nicht empfohlen für Reisende mit eingeschränkter Mobilität.
  • Mindestalter: 6 Jahre.