PREMIUM TOUR - DER EWIGE ZAUBER SANTK PETERSBURGS

  • Hafen

    St. Petersburg

  • Schwierigkeitsgrad

    Leicht

  • Typ

    Kultur, Fishing

  • Preis

    Erwachsene

    EUR120.0

  • Dauer Stunden

    5.5

  • Ausflugscode

    00JJ

Beschreibung

Eine Entdeckungstour durch das authentische Sankt Petersburg, von der Blutkirche bis hin zur prächtigen Metro der Stadt und zum Abschluss eine schöne Tasse Tee mit typischem Gebäck.



Was wir ansehen

Blutkirche

  • Marsfeld, Michaelsburg und Ewige Flamme
  • Gribojedow-Kanal und Platz der Künste
  • Metrostationen Ploschtschad Wosstanija und Avtovo
  • Tee und typisches Gebäck im Vintage Café


Was wir erleben
  • Erste Etappe dieser Entdeckungstour durch Sankt Petersburg ist die Blutkirche. Dieses Wahrzeichen der Stadt fällt durch seine Silhouette, die Bauweise und die reichen Verzierungen sofort ins Auge. Nach unserer Ankunft mit dem Bus am Marsfeld durchqueren wir diesen Park zu Fuß, bis wir die Kirche erreichen. Dabei kommen wir an zwei weiteren Sehenswürdigkeiten vorbei, die wir so in ihrer ganzen Pracht bewundern können: die Michaelsburg und die Ewige Flamme.
  • Wir besichtigen das Innere der wunderbaren farbenprächtigen, im russischen Stil mit Zwiebeltürmen errichteten Kirche, die genau an dem Ort steht, wo am 1. März 1881 Kaiser Alexander II. ermordet wurde.
  • Man kommt kaum umhin, sich in Sankt Petersburg auch die berühmte Metro anzusehen. Wir spazieren also den Gribojedow-Kanal entlang und überqueren den Platz der Künste zur nächstgelegenen Haltestelle. Geplant wurde die Metro bereits 1899. Die eigentlichen Arbeiten begannen jedoch aufgrund des ersten Weltkriegs und der Russischen Revolution erst 1941, acht Jahre nach der Eröffnung der Moskauer Metro. Schon bald mussten diese aufgrund des Zweiten Weltkriegs wieder unterbrochen werden und erst nach Kriegsende konnte die Pracht, die sich nun unseren Blicken bietet, vollendet werden.
  • Wir fahren mit der Linie 1 der Metro einmal zwischen den Stationen Ploschtschad Wosstanija und Avtovo hin und zurück. Die am 15. November 1955 eröffnete Linie 1 verbindet die fünf Bahnhöfe der Stadt. Seit ihrer Eröffnung gilt sie als eine der besten U-Bahnen der Welt in Bezug auf Effizienz, Sauberkeit und Architektur und ist heute das sicherste, erschwinglichste und bequemste Verkehrsmittel in Sankt Petersburg. Sie gilt als die tiefstliegende U-Bahn der Welt, einige ihrer Stationen befinden sich über 100 Meter unter der Erde. Die älteren Metrostationen sind reich verziert mit leuchtendem Granit, farbigem Marmor, rostfreiem Stahl, Bronze, Aluminium, synthetischen Materialien, Glas, Mosaiken, Flachreliefs und Skulpturen. Im Gegensatz dazu sind die neueren Stationen schlicht und modern gehalten.
  • Nach unserer Fahrt mit der Metro machen wir Pause in einem Vintage Café bei einer Tasse Tee und köstlichem russischen Gebäck: wenn man einmal davon gekostet hat, möchte man am liebsten immer mehr davon.

Wissenswertes
  • Die Reihenfolge kann abhängig von den Verkehrsverhältnissen und örtlichen Bedingungen variieren.
  • Der Ausflug ist aufgrund von Treppenstufen und langen Strecken zu Fuß nicht für Reisende im Rollstuhl geeignet.