BODØ ZWISCHEN GESCHICHTE, KUNST UND NATUR: DAS NORWEGISCHE LUFTFAHRTMUSEUM, BODIN-KIRCHE UND PANORAMAPUNKT RØNVIKFJELLET

  • Hafen

    Bodø

  • Schwierigkeitsgrad

    Leicht

  • Typ

    Kultur

  • Preis

    Erwachsene

    EUR85.0

  • Dauer Stunden

    3.5

  • Ausflugscode

    00HC

Beschreibung

Dieser Ausflug lässt uns einige der Wahrzeichen der malerischen, lebhaften Stadt Bodø besichtigen: vom Norwegischen Luftfahrtmuseum mit seiner bemerkenswerten Sammlung an Militär- und Zivilflugzeugen, über die zauberhafte Bodin-Kirche, die verschiedenen Architekturstile vereint, bis zum Panoramapunkt Rønvikfjellet, wo wir die wunderschöne norwegische Landschaft und ihre Fjorde aus eindrucksvoller Höhe bestaunen können: eine wirklich atemberaubende Erfahrung!



Was wir ansehen
  • Tour durch das malerische Städtchen Bodø
  • Norwegisches Luftfahrtmuseum mit historischen Militär- und Zivilflugzeugen
  • Bodin-Kirche mit ihrem charakteristischen Zwiebelturm
  • Panoramapunkt Rønvikfjellet mit 360-Grad-Blick auf Bodø und Umgebung


Was wir erleben
  • Nachdem wir den Hafen hinter uns gelassen haben, erkunden wir das lebhafte, malerische Städtchen Bodø, das am Nordrand des Saltfjorden liegt – nur ein wenig nördlicher als der arktische Polarkreis. Gegründet wurde die Stadt 1816, um eine Alternative zum Handelsmonopol von Bergen für die Fischerei (vor allem von Heringen) zu entwickeln. Am 27. Mai 1940, inmitten des Zweiten Weltkriegs, wurde Bodø von den Deutschen massiv bombardiert und praktisch dem Erdboden gleichgemacht. Der Wiederaufbau konnte erst 1959 abgeschlossen werden und veränderte das Aussehen der Stadt völlig.
  • Bodø zählt heute ungefähr 46.500 Einwohner (Stand 2009) und ist ein blühender Handelsplatz und die Hauptstadt der Provinz Nordland. Die Stadt ist auch als die „Stadt der Seeadler“ bekannt, da hier zahllose dieser Vögel heimisch sind. Aufgrund ihrer Lage nördlich des arktischen Polarkreises können die Besucher hier Naturphänomene wie die Mitternachtssonne (2. Juni bis 10. Juli) und die Polarnacht (15. bis 29. Dezember) erleben.
  • Als Erstes besuchen wir das Norwegische Luftfahrtmuseum, das auf einer Fläche von 10.000 m2 zahlreiche historische Militär- und Zivilflugzeuge ausstellt. Bereits von der Hauptstraße aus fällt uns die besondere Propellerform des mit sich verdunkelnden Fenstern ausgestatteten, modernen, grauen Gebäudes auf. Das 1994 als norwegisches Nationalmuseum eingeweihte Museum wird jährlich von 40.000 Personen besucht und beherbergt unter anderem zahlreiche Flugzeugexemplare aus dem Zweiten Weltkrieg: einen Spitfire-Abfangjäger, eine Canadair CF-104 Starfighter, einen Bomber des Typs Junkers Ju 88 und ein Aufklärungsflugzeug des Typs U2 sowie weitere berühmte Modelle, wie eine JU 52, eine Twin Otter und eine F28.
  • Unsere Tour führt uns anschließend zur Bodin kirke, eine nur 3 km vom Zentrum entfernte, zauberhafte Steinkirche mit Zwiebelturm. Ursprünglich 1240 errichtet ist sie das älteste Gebäude Bodøs. Mit Aufkommen der Reformation wurden beträchtliche Veränderungen an ihrer Außenseite vorgenommen, wie das Hinzufügen eines Glockenturms, während das innere von einer Reihe an barocken Elementen aus dem 17. und 18. Jahrhundert verschönert wird. Die Renaissance-Kanzel wurde 1650 errichtet, während der barocke Altar, in dem einer der Schätze der Kirche aufbewahrt wird, aus dem Jahr 1670 stammt. Das Schiff wurde 1784 hinzugefügt, und 1894 musste der mittelalterliche Teil der Kirche demoliert werden, um anschließend als Replik wiederaufgebaut zu werden.
  • Nachdem wir die Bodin-Kirche verlassen haben, erreichen wir das dritte und letzte Ziel unseres Ausflugs, den nur 2 km von der Innenstadt entfernten Panoramapunkt Rønvikfjellet, der sich in 164 m Höhe befindet. Dieses Plateau, das uns eine magische 360-Grad-Sicht auf Bodø und Umgebung schenkt, verdankt seinen Namen dem Deutschen Kaiser und König Preußens Wilhelm II., der dieses 1899 besuchte. Jeden Sommer werden vor dieser atemberaubenden Kulisse eine Reihe wunderbarer Livekonzerte ausgerichtet.