BESICHTIGUNG VON BONIFACIO UND BOOTSTOUR ENTLANG DER KÜSTE

  • Hafen

    Propriano

  • Schwierigkeitsgrad

    Moderat

  • Typ

    Besichtigungen, Kultur

  • Preis

    Erwachsene

    EUR95.0

  • Dauer Stunden

    7.0

  • Ausflugscode

    00FF

Beschreibung

Diesen Ausflug dürfen Sie auf keinen Fall verpassen: Entdecken Sie die Festungsstadt Bonifacio, eine der interessantesten Sehenswürdigkeiten Korsikas, mit ihrem mittelalterlichen Zentrum, dem kleinen Freizeithafen und den eindrucksvollen weißen Felsen, die sich über dem tiefblauen Meer erheben.



Was wir ansehen
  • Bucht von Roccapina: Löwenfelsen und Genueserturm
  • Bonifacio: Mühlenruinen und Kirche Saint-Dominique
  • Alte Zitadelle, Kapelle San Giovanni Battista und Kirche Santa Maria Maggiore
  • Marktplatz und Aussicht auf die Felsen
  • Bootstour entlang der Küste
  • Sdragonato-Grotte


Was wir erleben
  • Mit dem Reisebus fahren wir von Propriano in Richtung Süden, durch eine karge Hügellandschaft, die sich vor der blauen Kulisse des Meeres erstreckt. Bevor wir das an der Südspitze Korsikas gelegene Bonifacio erreichen, machen wir an der Bucht von Roccapina Halt. Von hier aus hat man einen herrlichen Blick auf den sogenannten „Löwenfelsen“, der den Genueserturm zu bewachen scheint.
  • Anschließend fahren wir nach Bonifacio weiter. Die hoch oben auf den blendend weißen Kalksteinfelsen einer schmalen Landzunge gelegene Stadt ist das Herzstück dieser Region und eines der eindrucksvollsten Reiseziele der Insel.
  • Mit einer Kleinbahn machen wir eine Panoramafahrt zu drei Mühlenruinen und der zwischen 1270 und 1343 von den Dominikanern erbauten Kirche Saint-Dominique. Die Kirche besitzt einen achteckigen Glockenturm, der auf einem quadratischen Sockel steht und an der Spitze mit Zinnen versehen ist. Während der Fahrt bietet sich auch immer wieder eine atemberaubende Aussicht auf das nahe gelegene Sardinien.
  • Danach setzen wir unsere Besichtigung von Bonifacio zu Fuß fort und starten an der alten Zitadelle. Hier befinden sich die Kapelle San Giovanni di Battista und die bezaubernde Kirche Santa Maria Maggiore mit einem Glockenturm aus dem 14. Jahrhundert.
  • Der Rundgang führt uns weiter durch die malerische Altstadt bis zum Marktplatz. Von hier aus genießt man einen umwerfenden Blick auf die 70 Meter hohen Kalksteinklippen. Unser nächstes Ziel ist die Marina in der Unterstadt, die wir ganz nach Belieben entweder über 100 Treppenstufen oder mit dem Bähnchen erreichen können.
  • Wir setzen unseren Ausflug mit einer Bootstour entlang der Küste von Bonifacio fort und fahren dabei die vom Meer geformten, nur vom Wasser aus zugänglichen, Grotten an. Besonders sehenswert ist die Grotte du Sdragonato. Die Grotte, deren Name „kleiner Drache“ bedeutet, hat interessanterweise in der Decke eine Öffnung in der Form von Korsika.
  • Nach unserer Rückkehr in die Stadt ist noch etwas Freizeit vorgesehen: Schlendern Sie durch die vornehmen Boutiquen von Bonifacio, oder entspannen Sie einfach in einem Café und lassen Sie sich vom dem Charme der Stadt verzaubern.

Wissenswertes
  • Die Tour beinhaltet einen ca. 30-minütigen optionalen Fußweg.
  • Die Strecke verläuft ab Propriano über bergige Serpentinenstraßen.
  • Der Ausflug empfiehlt sich nicht für Reisende mit motorischen Problemen.
  • Es ist eine beschränkte Anzahl an deutschsprachigen Reiseführern vorhanden; sollten jedoch keine verfügbar sein, so werden die Erklärungen des Reiseführers von einem ortsansässigen Dolmetscher übersetzt.
  • Der Ausflug empfiehlt sich nicht für Reisende, die unter Seekrankheit leiden.