BESUCH IN AMSTERDAM MIT GRACHTENFAHRT (endet am Flughafen)

  • Hafen

    Amsterdam Ijmuiden

  • Schwierigkeitsgrad

    Leicht

  • Typ

    Besichtigungen, Kultur

  • Preis

    Erwachsene

    EUR45.0

  • Dauer Stunden

    4

  • Ausflugscode

    00D7

Beschreibung

Ein kurzer Ausflug zu den charakteristischen Sehenswürdigkeiten der niederländischen Hauptstadt mit unvergesslicher Bootsfahrt auf ihren typischen Grachten, um das faszinierende "Venedig des Nordens" auch vom Wasser aus zu bewundern. Wir sehen die wunderbaren Bauwerke und imposanten Denkmäler Amsterdams und erfahren mehr über die Geschichte der Stadt.



Was wir ansehen
  • Bootsfahrt durch Amsterdam: Magere Brug, Westerkerk, Anne-Frank-Haus
  • Panoramatour: Dam, Königlicher Palast, Nieuwe Kerk, Münzturm, Blumenmarkt, Museumsplatz, Rijksmuseum, Van Gogh Museum, Stedelijk Museum, Concertgebouw


Was wir erleben
  • Dieses kurze, aber faszinierende Programm bietet einen wunderbaren Überblick über die Schönheiten Amsterdams. Unsere erste Etappe legen wir im Boot auf einigen der vielen Grachten zurück, die der Stadt ihr charakteristisches Erscheinungsbild verleihen.
  • Vom Wasser aus haben wir eine fantastische Aussicht auf die markanten hohen, schmalen Gebäude der Stadt mit ihren vielen verschiedenen Giebeln, die sich an beiden Seiten der Grachten entlang ziehen. Auch die zahlreichen Brücken, die sich wie Wellen bis zum Horizont abzeichnen, sind in Form und Machart äußerst individuell. Darunter befindet sich auch die gefeierte und bekannteste Brücke Amsterdams: Die Magere Brücke (Magere Brug) ist eine hölzerne Zugbrücke über dem Fluss Amstel, von dem sich der Name der Stadt ableitet.
  • Ein weiteres Wahrzeichen, die Westkirche (Westerkerk), mit ihren annähernd 90 Metern die höchste der Stadt, wird ebenfalls vom Boot aus zu erkennen sein.
  • In unmittelbarer Nähe der Kirche erhebt sich das Anne-Frank-Haus auf der Prinsengracht. Hier hatten das jüdische Mädchen und ihre Familie zwei Jahre lang Zuflucht gefunden, bis sie von den Nazis entdeckt wurden. Das Haus ist heute ein Museum und legt wie das berühmte Tagebuch der Anne Frank ein unschätzbares Zeugnis über die tragische Zeit des Holocaust ab.
  • Nach unserer Bootstour wartet ein Reisebus auf uns, mit dem wir eine schöne Fahrt entlang der interessantesten Orte der Stadt unternehmen. Von unseren bequemen Sitzplätzen aus bewundern wir den zentral gelegenen Dam und die wunderschönen Gebäude in seiner Umgebung, z. B. den Königlichen Palast, der im 17. Jahrhundert im Barockstil errichtet wurde und bei offiziellen Anlässen, Staatsbesuchen und anderen besonderen Feierlichkeiten von der königlichen Familie der Niederlande verwendet wird.
  • Daneben sehen wir die Nieuwe Kerk oder Neue Kirche, die heute als Ausstellungssaal und für Amtseinführungen und Hochzeitsfeiern von Mitgliedern der Königsfamilie dient.
  • Auf unserer Fahrt wird uns auch ein weiterer der vielen Türme Amsterdams ins Auge fallen: Der Münzturm wurde in den 20er Jahren des 17. Jahrhunderts im Renaissancestil auf den Ruinen mittelalterlicher Mauern erbaut, die auf das Ende des 15. Jahrhunderts zurückgehen. Nicht weit davon entfernt können wir einen Blick auf den farbenfrohen Bloemenmarkt werfen - diese beliebte Touristenattraktion ist der einzige schwimmende Blumenmarkt der Welt.
  • Wir entfernen uns ein wenig vom Zentrum in den südlichen Teil der Stadt, wo wir am herrlichen Museumsplatz (Museumplein) vorbei kommen. Dieser riesige baumbestandene Platz geht in einen großzügigen, akkurat gepflegten Stadtpark über, der von eleganten Altbauten und einigen der wichtigsten Gebäude Amsterdams umgeben ist: Hier befinden sich das Rijksmuseum, das Van Gogh Museum, das Stedelijk Museum und das Concertgebouw, eine der renommiertesten Konzerthallen der Welt mit ausgezeichneter Akustik.
  • Am Ende unserer Tour ist der Transfer zum Flughafen Schiphol vorgesehen.

Wissenswertes
  • An diesem Ausflug können nur Gäste teilnehmen, deren Flüge nach 15,30 Uhr.