AMSTERDAM AUF EIGENE FAUST

  • Hafen

    Amsterdam Ijmuiden

  • Schwierigkeitsgrad

    Leicht

  • Typ

    Nicht verfügbar

  • Preis

    Erwachsene

    EUR35.0

  • Dauer Stunden

    6

  • Ausflugscode

    00D0

Beschreibung

Dieser Ausflug bietet die perfekte Gelegenheit, Amsterdam, das „Venedig des Nordens“, völlig auf eigene Faust zu erkunden. Wir lassen uns von seinen prachtvollen Grachten, an denen die typischen langen, schmalen Häusern mit ihren charakteristischen Giebeln liegen, genauso verzaubern, wie von den farbenfrohen Blumenmärkten und malerischen Shoppingvierteln, in denen wir uns ein erfrischendes Bier gönnen können. Doch auch Kunst und Kultur kommen nicht zu kurz und so legen wir einen obligatorischen Halt in einem der berühmten Museen der Stadt ein – wie dem höchst interessanten Van Gogh Museum.



Was wir ansehen
  • Besichtigung von Amsterdam auf eigene Faust
  • Innenstadt mit prachtvollen Grachten, schmalen, langen Häusern, gemütlichen Kneipen, ungewöhnlichen Geschäften und schönen Blumenmärkten
  • Museen: Rijksmuseum, Stedelijk Museum, Rembrandthaus, Van Gogh Museum
  • Shopping auf charakteristischen Märkten und typischen Läden
  • Entspannung und Drinks in einem der Lokale der Innenstadt


Was wir erleben
  • An Bord unseres Reisebusses fahren wir nach Amsterdam, wo uns in der Nähe der Innenstadt bereits ein Reiseführer erwartet, um uns kurz mit einigen allgemeinen Informationen vertraut zu machen und eventuelle Fragen zu beantworten.
  • Ausgerüstet mit der uns bereits im Bus überreichten Stadtkarte nutzen wir die uns zur Verfügung stehenden Stunden, um die Stadt zu erkunden und ihre wuseligen Viertel und Hauptattraktionen zu bestaunen, wie die prachtvollen Grachten, schmalen, langen Giebelhäuser, gemütlichen Kneipen, ungewöhnlichen Geschäfte und schönen Blumenmärkte.
  • Museumsliebhaber kommen in Amsterdam ganz auf ihre Kosten: Wir haben die Wahl zwischen dem Rijksmuseum mit der größten Sammlung an Kunstwerken aus der Goldenen Zeit der flämischen Kunst, dem Stedelijk Museum, das aufgrund seiner unschätzbaren Sammlung als das wichtigste Museum für moderne und zeitgenössische Kunst der Niederlande gilt, und dem Museum het Rembrandthuis, das sich im Haus des Künstlers befindet und neben einigen seiner Werke auch eine Sammlung an Gegenständen aus aller Welt beherbergt.
  • Nicht entgehen lassen sollten wir uns auch das Van Gogh Museum, in dem sich die weltgrößte Sammlung der Gemälde des Malers befindet, wie die Meisterwerke „Sonnenblumen“, „Mandelblüte“ und „Das Schlafzimmer in Arles“. Insgesamt werden hier 200 Gemälde, 400 Zeichnungen und 700 Briefe aufbewahrt. Auch einige Werke seiner impressionistischen und postimpressionistischen Zeitgenossen können hier neben seinen Kreationen aus verschiedenen Phasen seines künstlerischen Schaffens bestaunt werden.
  • Wem der Sinn eher nach Shopping steht, der wird auf den zahlreichen Märkten und in den charakteristischen Läden der Stadt sicher fündig. Wir können uns aber auch einfach entspannen und im einem der Lokale der Innenstadt einen Kaffee oder ein anders Getränk schlürfen, während wir gelassen den hektischen Trubel der Stadt beobachten.
  • Für den Ausflug ist kein Reiseführer vorgesehen und Eintrittskarten sind nicht im Preis enthalten.