IM JEEP AUF DEN SPUREN DER NURAGHEN

  • Hafen

    Olbia

  • Schwierigkeitsgrad

    Schwer

  • Typ

    Naturausflüge, Unterhaltung

  • Preis

    Erwachsene

    EUR110.0

  • Dauer Stunden

    4.0

  • Ausflugscode

    00AM

Beschreibung

Ein Abenteuer im Jeep durch die Provinz Olbia auf den Spuren der charakteristischen Nuraghen, gewürzt mit einer exquisiten Verkostung sardischer Spezialitäten.



Was wir ansehen
  • San Pantaleo
  • Gigantengrab Tombe dei Giganti
  • Nuraghe Albucciu
  • Kirche San Giacomo
  • Verkostung sardischer Spezialitäten


Was wir erleben
  • Am Hafen steigen wir in den Jeep, bereit, die sardische Landschaft zu erkunden. Erste Etappe: San Pantaleo, mit Blick auf die wunderbare Talebene und Fotogelegenheit.
  • Wir fahren dann weiter in Richtung des Gigantengrabes Tombe dei Giganti (auf Sardisch tumbas de sos gigantes) von Coddu Vecchiu oder Capichera. Wir lassen uns von diesen ehrwürdigen Nuraghenkomplexen aus sardischem Granit beeindrucken, die auf das Jahr 2500 v.Chr. zurückgehen. Sie sind ein meisterhaftes Beispiel der typischen prähistorischen sardischen Gräberarchitektur mit ihren riesigen, in den Boden eingelassenen Steinmonolithen.
  • Wir fahren zurück nach Arzachena, wo wir den Nuraghen Albucciu besichtigen, der wahrscheinlich in der Mittleren Bronzezeit (um 1600 v.Chr.) erbaut wurde. Nachdem er vorübergehend verlassen wurde, erfolgte eine Nachnutzung um das 8.-7. Jh. V. Chr.. Der Komplex gilt als Mischform mit typischen Merkmalen eines Tholosnuraghen (Turmbau) und eines Protonuraghen, auch Korridornuraghen genannt.
  • Wir sehen uns den Nuraghen aus der Nähe an. Er ist an einen Granitfelsen angebaut, der Eingang zeigt nach Osten und wird von einem Architrav abgeschlossen. Ganz oben ist die Fassade gekrönt von acht typischen Kragsteinen (Mensoloni), die möglicherweise das Erklimmen der Festung von außen erschweren sollten. In einem Turm in der nördlichen Ecke, der von der Terrasse aus zugänglich ist, wurden zwei Treppen ausgegraben, die zu den Felsformationen bzw. einem nun eingestürzten Raum führen. Mit dem Jeep fahren wir nun weiter in die Gallura hinein, bis wir die Kirche San Giacomo erreichen. Hier machen wir Halt, um die imposanten Berggipfel zu bewundern und *sardische Spezialitäten zu kosten, bevor wir nach Olbia zurückkehren.

Wissenswertes
  • Für den Ausflug ist kein Reiseführer vorgesehen, die Informationen werden vom Fahrer vermittelt.
  • Es empfiehlt sich das Tragen bequemer Schuhe und sportlicher Kleidung.
  • Der Ausflug empfiehlt sich nicht für Reisende mit motorischen Problemen oder Schwangere.
  • Mindestalter: 12 Jahre.
  • Plätze pro Geländewagen: 6 Personen. Trotz aller Bemühungen, auf Paare, Familien und kleine Gruppen Rücksicht zu nehmen, kann es vorkommen, dass diese auf mehrere Geländewagen verteilt werden müssen. Die Fahrt erfolgt aber im Konvoi über die gleiche Route.
  • Dieser Ausflug ist den Gästen vorbehalten, die ihre Reise nicht in Olbia beenden.