DIE ANTIKE RÖMERSTADT TARRAGONA

  • Hafen

    Tarragona

  • Schwierigkeitsgrad

    Moderat

  • Typ

    Besichtigungen, Kultur

  • Preis

    Erwachsene

    EUR55.0

  • Dauer Stunden

    4.0

  • Ausflugscode

    00XJ

Beschreibung

Wir besichtigen das prächtige Tarragona, Perle der Costa Dorada, Stadt mit ruhmreicher Vergangenheit, die heute bei der UNESCO als Weltkulturerbe eingetragen ist.



Was wir ansehen
  • Tarragona, Panoramatour
  • Portal del Roser, alte Stadtmauern, Plaça de la Font
  • Kathedrale Santa Maria
  • Circus, Amphitheater


Was wir erleben
  • Tarragona, wichtigste Hafenstadt im Süden Kataloniens, ist eine antike Römerstadt, die faszinierende Denkmäler einer ruhmreichen Vergangenheit birgt. Ihr archäologisches Ensemble wurde zum UNESCO-Welterbe erklärt.
  • Wir beginnen mit einer Panoramatour mit Ausblick auf das Mittelmeer und gehen anschließend zum antiken Stadttor, dem Portal del Roser. Von hier aus können wir das älteste römische Gebäude Spaniens bewundern: die Stadtmauer der römischen Stadt Tarragona. Die im 2. und 1. Jahrhundert v. Chr. errichtete Stadtmauer ist mit ihren 6 Metern Höhe und einer Gesamtdicke von mehr als 4 Metern auch heute noch imposant anzusehen.
  • Um einen Eindruck davon zu erhalten, wie Tarragona in der Antike ausgesehen haben mag, werfen wir einen Blick auf das detaillierte Modell des römischen Tarraco, das die Stadt in ihrer Blütezeit, dem 2. Jahrhundert n. Chr., darstellt.
  • Weiter geht es durch die Straßen der Stadt, wobei wir an der schönen Plaça de la Font vorbeikommen. Nun besichtigen wir die Kathedrale Santa Maria, die auf einem dem Gott Jupiter gewidmeten römischen Tempel und einer islamischen Moschee errichtet wurde (Besichtigung von außen). Diese wunderschöne Kirche, bei der romanischer und barocker Stil miteinander verschmolzen sind, wird mit ihrer großen Fensterrose häufig mit berühmteren Kirchen wie beispielsweise Notre Dame in Paris verglichen.
  • Weiter geht es beim Circus (Besichtigung von innen), einem der bedeutendsten archäologischen Orte der Stadt, erbaut ungefähr im 1. Jahrhundert n. Chr. auf Wunsch des Kaisers Domitian. Im 325 mal 115 Meter große Circus fanden ursprünglich Rennen mit Streitwagen und Vierergespannen statt und bot Platz für schätzungsweise über 30.000 Besucher. Der Circus von Tarragona gehört zu den am besten erhaltenen im Westen, wobei die Struktur nach wie vor unter alten Gebäuden des 19. Jahrhunderts verborgen ist.
  • Unsere Tour führt uns weiter zum Amphitheater (Besichtigung von außen), das auf die Anfänge des 2. Jahrhunderts zurückgeht und in dem Opferrituale und Vorführungen von Gladiatoren stattfanden. Im Innern des Amphitheaters gibt es die Reste des Grundrisses einer westgotischen Basilika zu bewundern, die zur Erinnerung an das Opfer des Heiligen Fructuosus und seiner Diakone errichtet wurde.
  • Am Ende unseres Ausflugs bleibt uns noch etwas Zeit, um die herrliche Aussicht auf das Mittelmeer zu genießen.

Wissenswertes
  • Die verfügbaren Plätze sind begrenzt. Es wird empfohlen, rechtzeitig zu buchen.
  • Der Ausflug kann Veränderungen unterzogen werden.
  • Der Ausflug empfiehlt sich nicht für Reisende mit motorischen Problemen.