BEGEGNUNG ZWISCHEN SPANIEN UND PORTUGAL: GRENZREGIONEN DER GESCHICHTE

  • Hafen

    Vigo

  • Schwierigkeitsgrad

    Moderat

  • Typ

    Kultur

  • Preis

    Erwachsene

    EUR45.0

  • Dauer Stunden

    4.0

  • Ausflugscode

    00UZ

Beschreibung

Eine Reise zwischen Spanien und Portugal: Kathedralen und Festungen erinnern an vergangene Zeiten und historische Schlachten.



Was wir ansehen
  • Festung Valença do Minho
  • Panoramablick auf die Kathedrale von Tui
  • Stadt Tui
  • Kathedrale Santa Maria


Was wir erleben
  • Von Vigo aus fahren wir nach Süden in die Provinz Pontevedra, überqueren die Grenze und erreichen Valença do Minho, eine bezaubernde Stadt im Norden Portugals an der Achse zwischen Santiago de Compostela und Porto. Hier steigen wir aus und besichtigen die imposante, typisch sternförmig angelegte Zitadelle. Ihre Mauern umgeben entzückende kleine Plätze und malerische Gassen, die dem Besucher unvergessliche Momente bescheren.
  • Die ursprünglich „Contrasta“ genannte Festung wurde auf Anweisung des portugiesischen Königs Sancho I. gegenüber der galicischen Stadt Tui errichtet, nachdem die Ehe zwischen seiner Tochter Teresa und Alfonso IX. von Kastilien gelöst worden war. Den heutigen Namen trägt sie seit 1262.
  • Von der Festung Valença aus haben wir einen fantastischen Blick auf die befestigte Kathedrale von Tui auf der gegenüberliegenden Seite des Rio Miño.
  • Als nächstes fahren wir mit dem Bus zurück über die Grenze nach Spanien und besichtigen die historisch und künstlerisch bedeutende Stadt Tui.
  • In dieser Kleinstadt in der Provinz Pontevedra erwartet uns eine Führung durch die Kathedrale Santa Maria, die 1120 errichtet und später zu einer mit Zinnen versehenen Festung im romanisch-gotischen Stil ausgebaut wurde.
  • Vom Turm der Kathedrale aus, der sich wie ein Balkon über dem Fluss erhebt, können wir das stimmungsvolle Panorama dieser Stadt bewundern, und kehren anschließend nach Vigo zurück.

Wissenswertes

Begrenzte Teilnehmerzahl. Reservieren Sie bitte frühzeitig.